Vorfall in Berlin Unbekannte beleidigen und schlagen Amerikaner

Von red/dpa 

Auf dem Weg zu seinem Auto sollen zwei Männer in Berlin einen Mann als „Scheiß-Ami“ beschimpft haben. Kurz kurz darauf habe dieser einen Schlag ins Gesicht verspürt. Der Staatsschutz ermittelt.

In Berlin ist ein Mann aus den USA beleidigt und angegriffen worden. Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka
In Berlin ist ein Mann aus den USA beleidigt und angegriffen worden. Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Berlin - Ein aus den USA stammender 72-Jähriger ist in Berlin-Schöneberg wegen seiner Herkunft beleidigt und geschlagen worden. Auf dem Weg zu seinem Auto am Willmanndamm hätten zwei Männer den Senior am Dienstagnachmittag als „Scheiß-Ami“ beschimpft, kurz darauf habe dieser einen Schlag ins Gesicht verspürt, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Offenbar sei der US-Bezug des schon länger in Berlin lebenden Mannes für die Angreifer irgendwie erkennbar gewesen, womöglich durch das Auto oder die Kleidung. Der 72-Jährige ist dem Sprecher zufolge nicht dunkelhäugig. Die Täter entkamen.

Der 72-Jährige ging nach der Tat zu seiner Frau und wurde dort kurz bewusstlos, wie die Polizei weiter schilderte. Hinzugerufene Rettungskräfte stellten im Gesicht des Mannes Schnittverletzungen und ein Hämatom fest und brachten ihn in ein Krankenhaus. Laut Polizei ist unklar, womit der Senior geschlagen wurde, möglicherweise habe es sich um einen Gegenstand gehandelt. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.