Frickenhausen Mann und zwei Kinder bei Unfall verletzt

Von va 

Ein 32-jähriger Audi-Fahrer übersieht, dass sich der Verkehr staut und prallt mit seinem Wagen mit voller Wucht ins Heck eines Renault. Dieser wird noch auf einen Seat geschoben.

Nach dem Unfall musste der Verkehr  durch Polizeibeamte geregelt werden. Foto: dpa
Nach dem Unfall musste der Verkehr durch Polizeibeamte geregelt werden. Foto: dpa

Frickenhausen - Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 33 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, den ein 32-Jähriger am Dienstag auf der B 313 zwischen Großbettlingen (Kreis Esslingen) und Metzingen verursacht hat.

Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 17.30 Uhr mit seinem Audi A4 auf der Bundesstraße von Großbettlingen in Richtung Metzingen unterwegs gewesen. Zu spät erkannte er, dass der Verkehr vor ihm an der Ampel ins Stocken geriet und ein vorausfahrender 56-Jähriger mit seinem Renault abbremsen musste. Er krachte mit so großer Wucht ins Heck des Renault, dass dieser noch auf einen vorausfahrenden Seat Ibiza einer 34-Jährigen aufgeschoben wurde.

Während der Unfallverursacher unverletzt bleib, wurden der Renault-Fahrer und die beiden im Seat mitfahrenden zwei- und fünfjährigen Kinder leicht verletzt. Eine Einlieferung in eine Klinik war aber nicht erforderlich. Der Renault und der Seat waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie von einem Abschleppdienst geborgen werden mussten.

Während der Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen kam es im abendlichen Berufsverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr musste durch Polizeibeamte geregelt werden.




Veranstaltungen