„Fridays for Future“ in Baden-Württemberg Tausende junge Klimaschützer protestieren allein in Stuttgart

Klimastreik in Stuttgart Foto: Lichtgut/Julian Rettig 13 Bilder
Klimastreik in Stuttgart Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Der Streikaufruf der Klimabewegung „Fridays for Future“ macht sich auch in Baden-Württemberg deutlich bemerkbar. Zehntausende junge Klimaschützer sind auf den Straßen unterwegs.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart/Freiburg - Zwei Tage vor der Bundestagswahl sind auch in Baden-Württemberg Zehntausende junge Klimaschützer bei den Demonstrationen von Fridays for Future auf die Straße gegangen.

In Freiburg seien 12 000 Teilnehmer bei den Protesten dabei, erklärten Polizei und Veranstalter am Freitag unisono. Auch in Stuttgart zogen laut Polizei mehrere Tausend durch die Innenstadt. Die hier von den Veranstaltern genannten 15 000 seien aber klar zu hoch gegriffen, hieß es.

Insgesamt hat die Klimabewegung mehr als 80 Aktionen in Baden-Württemberg geplant. Fridays for Future fordert Maßnahmen, um die Klimaerhitzung auf 1,5 Grad zu begrenzen. In Stuttgart waren Plakate mit der Aufschrift: „Jetzt handeln - wir haben keine Zeit mehr.“ zu sehen. Grüne, Linke, die katholische und die evangelische Kirche sowie die Lehrergewerkschaft GEW hatten zur Teilnahme an den Klimaprotesten aufgerufen.

Unsere Empfehlung für Sie