Fridays for Future machen Politik Die Konstanzer Klimaretter

Von  

Der 22-jährige Fridays-for-Future-Aktivist Julian Kratzer und CDU-Oberbürgermeister Uli Burchardt könnten unterschiedlicher kaum sein. Und doch kämpfen sie gemeinsam für eine Sache: eine bessere Klimabilanz in Konstanz.

Julian Kratzer (rechts) und die Psychologiestudentin Julia laden mit ihrer Aktion zur deutsch-schweizerischen Demo ein. Foto: Fridays for Future Konstanz
Julian Kratzer (rechts) und die Psychologiestudentin Julia laden mit ihrer Aktion zur deutsch-schweizerischen Demo ein. Foto: Fridays for Future Konstanz

Konstanz - Das bisschen Nieselregen ist ihm egal. Seine Augen sind mit einem himmelblauen Streifen T-Shirt-Stoffs verbunden, zweilagig, sodass er nichts mehr sieht. Er zittert, das liegt an der Kälte und an der Erkältung, die er seit Tagen herumschleppt. In seinen Händen hält er ein Pappschild, es ist selbst gemalt und inzwischen halb aufgeweicht. „Augen auf für’s Klima“ steht darauf. Julian Kratzer, 22 Jahre alt und Umweltaktivist, müsste eigentlich auf das mündliche Abi lernen. Stattdessen stehen sie an diesem Mittwochnachmittag zu dritt mit Augenbinden vor dem Einkaufszentrum Lago in Konstanz und lassen sich von Passanten bestaunen. „Coole Idee“, sagt eine Schülerin und wird von ihrer Mutter weitergezogen. „Dürfen wir ein Foto machen“, fragt ein junger Schweizer und kniet zu Füßen der Frierenden für einen Handyschnappschuss. „Klar dürft ihr“, sagt Julian Kratzer, „kommt am Samstag zur Fridays-for-Future-Demo nach Kreuzlingen, es wird die größte, die wir bisher gemacht haben.“