Frisch Auf Göppingen Schöngarth und Prost zieht es in die Schweiz

Von Jürgen Frey 

Die Abgänge von Torwart Primoz Prost und Linkshänder Jens Schöngarth stehen bei Frisch Auf Göppingen schon länger fest: Rund um die enttäuschende 27:30-Heimniederlage des Handball-Bundesligisten gegen den Bergischen HC sickerte nun auch der neue Arbeitgeber der beiden durch.

Geht in der neuen Saison für den TSV St. Otmar St. Gallen auf Torejagd: Linkshänder Jens Schöngarth. Foto: Baumann
Geht in der neuen Saison für den TSV St. Otmar St. Gallen auf Torejagd: Linkshänder Jens Schöngarth. Foto: Baumann

Göppingen – Frisch Auf Göppingen hat es in der Handball-Bundesliga verpasst, den Rückstand auf den möglichen Europapokalplatz sechs auf drei Punkte zu verkürzen: Beim 27:30 (11:15) gegen den Bergischen HC enttäuschte das Team von Trainer Hartmut Mayerhoffer die 4600 Zuschauer in der EWS-Arena auf der ganzen Linie. Gegen die spielerisch stärkeren Gäste – mit den drei Ex-Göppingern Bastian Rutschmann, Daniel Fontaine und Fabian Gutbrod – hielt Frisch Auf kämpferisch zu wenig dagegen. In der Abwehr bekamen die Grün-Weißen keinen Zugriff, vorne fehlte die nötige Struktur, nicht zuletzt weil sich Spielmacher Tim Kneule derzeit in einem Formtief befindet. Bei 28 Versuchen aus dem Rückraum reichte es für Frisch Auf insgesamt nur zu elf Toren. Auch der vor Ivan Sliskovic eingewechselte Neu-Nationalspieler Sebastian Heymann (ein Tor) konnte keine entscheidenden Impulse setzen. Bester Werfer war Linksaußen Marcel Schiller (8/3). Mayerhoffer: „Wir müssen den verdienten Sieg des BHC neidlos anerkennen.“ Sein Kollege Sebastian Hinze jubelte: „Wir haben ein perfektes Auswärtsspiel abgeliefert.“

Kommt noch ein Mann für den rechten Rückraum?

Schon länger stehen bei Frisch Auf die Abgänge von Linkshänder Jens Schöngarth (30) und Keeper Primoz Prost (34) fest. Nach Informationen unserer Zeitung wird Schöngarth zum TSV St. Otmar St. Gallen wechseln. Auch die Verhandlungen von Prost mit dem Schweizer Erstligisten sollen schon weit fortgeschritten sein. Für Prost hat Frisch Auf den 23 Jahre alten slowenischen Nationaltorwart Urh Kastelic (RK Zagreb) verpflichtet. Er wird gemeinsam mit Daniel Rebmann (25) das Torhüter-Gespann bilden. Für Schöngarth steht Srdjan Predragovic unter Vertrag, der von Frisch Auf zunächst an Zweitligist HC Rhein Vikings ausgeliehen wurde und dann in der Winterpause bis zum Saisonende an den österreichischen Erstligisten HC Linz weiter verliehen wurde. Im Sommer soll der 23-Jährige, der schon zu Zeiten des damaligen Trainers Rolf Brackverpflichtet wurde, nun nach Göppingen kommen. Ob sich Frisch Auf dann im rechten Rückraum verbessern würde, ist die Frage. Deshalb ist es denkbar, dass Frisch Auf für die neue Saison noch auf dieser Position (wo Linkshänder Nemanja Zelenovic gesetzt ist) tätig wird. Vorausgesetzt die Finanzen lassen es zu.