Fritz Kuhns Team Michael Münter kennt Kuhn aus Berlin

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Michael Münter (40) kämpft an anderen Fronten: Den Politikwissenschaftler und Bankkaufmann, früher selbst grüner Kurzzeit-Stadtrat in Nürnberg, kannte Kuhn noch aus seiner Berliner Zeit. Dort leitete er das Büro des damaligen grünen Vize-Fraktionschefs, bevor er nach dem Sieg von Grün-Rot bei der Landtagswahl 2011 nach Stuttgart in der Grundsatzabteilung des „weltweit ersten grünen Staatsministeriums“ anheuerte. „Irgendwann zwischen dem ersten und zweiten Wahlgang der OB-Wahl hat er mich gefragt, ob ich Lust hätte, ins Rathaus zu wechseln“, erzählt Münter.

Und er hatte. Als Chef der OB-Stabsstellen Planung und Koordination, Mobilität, Integration und Bildungspartnerschaft verkörpert er seit Januar im Rathaus die Schnittstelle zwischen dem OB, der Verwaltung und dem Gemeinderat. Seine Aufgabe ist es, vom OB angestoßene Themen wie den Ausbau der Kindertagesstätten, die nachhaltige Mobilität oder Wohnen nicht verpuffen zu lassen. „Wir wollen anders als früher nachhaltige Politik machen“, sagt Münter – ein kleiner Seitenhieb auf Kuhns Vorgänger Wolfgang Schuster (CDU), dessen Ideen und Visionen in der Verwaltung mitunter rasch wieder versandeten.

Münter ist fürs große Ganze zuständig: Dazu gehört etwa „die Neuausrichtung der städtischen Kinderpolitik“, die strukturierter erfolgen soll. Derzeit erarbeitet er dazu mit den zuständigen Fachbürgermeistern und der neuen Kinderbeauftragten Maria Haller-Kindler ein Konzept.




Unsere Empfehlung für Sie