Fritz-Walter-Medaille VfB-Talent Jordan Meyer ausgezeichnet

Von ala 

Der 17-jährige Jordan Meyer vom VfB Stuttgart hat für seine Leistungen in der U17 eine bedeutende Auszeichnung im Nachwuchsfußball erhalten: die Fritz-Walter Medaille.

Jordan Meyer vom VfB Stuttgart wird mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber ausgezeichnet. Foto: Pressefoto Baumann
Jordan Meyer vom VfB Stuttgart wird mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber ausgezeichnet. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Es ist eine der bedeutendsten Einzelauszeichnungen im Nachwuchsfußball. Jedes Jahr verleiht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Fritz-Walter-Medaille in Gold, Silber und Bronze für die besten Spieler der U19, U17 und den Juniorinnen. Dieses Jahr kann sich auch ein VfB-Gewächs über die Auszeichnung freuen. Jordan Meyer erhält die Medaille in Silber für seine Leistung in der U17.

Der 17-Jährige, der bereits seit der U13 im Trikot des VfB spielt, absolvierte bereits 16 Länderspiele für die deutsche U17-Nationalmannschaft – zuletzt bei der Europameisterschaft.

Für die U17 des VfB Stuttgart stand Meyer 43 Mal auf dem Platz und schoss vier Tore. Der Mittelfeldspieler ist mittlerweile in die U19 aufgerückt und absolvierte bereits eine Partie in der U19: Beim Liga-Auftakt gegen die TSG Hoffenheim (2:2) durfte er von Beginn an ran.

Große Namen gewannen bereits die Fritz-Walter-Medaille

Die Fritz-Walter-Medaille wird am 6. September am Tag des EM-Qualifikationsspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande in Hamburg verliehen. Die Fritz-Walter-Medaille in Gold erhalten Karim Adeyemi vom FC Liefering (U17), Nicolas Kühn von Ajax Amsterdam (U19) sowie Klara Bühl vom SC Freiburg.

Damit reihen sich die Nachwuchsspieler in eine Riege von erfolgreichen Fußballern ein, die ebenfalls mit der Medaille ausgezeichnet wurden. Dazu gehören Manuel Neuer, Jérôme Boateng, Toni Kroos oder Timo Werner.