Bei der Bekämpfung von Fruchtfliegen braucht es nicht mehr als ein paar simple Hausmittel. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie im Artikel.

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)

Fruchtfliegen können bis in den Winter Küche und Bad bevölkern. In unseren Wohnungen haben sie es nicht nur warm, sondern finden auch ausreichend Nahrung. Wer nicht zur Chemiekeule greifen will, kann die Plage aber auch mit zwei simplen Hausmitteln bekämpfen.

Fruchtfliegen mit Essig und Spülmittel loswerden

Die effektivsten Mittel gegen Fruchtfliegen hat man bereits in der Küche: Essig und Spülmittel. Um die Fruchtfliegen zu fangen, füllen Sie ein Glas mit Essig und geben einen Schuss Spülmittel hinzu. Kurz umrühren und stehen lassen. Die Obstfliegen werden nach und nach darin ertrinken.

Wie funktioniert die Falle?

Die Fruchtfliegen werden vom Essiggeruch angelockt. Das Spülmittel löst jedoch die Oberflächenspannung des Wassers, wodurch die Fliegen beim Trinken keinen Halt finden und untergehen.

Weiteres Hausmittel: Der Staubsauger

Ein weiteres bewährtes Hausmittel, um Fruchtfliegen schnell zu entfernen, ist der Staubsauger. Fangen Sie die herumschwirrenden Obstfliegen mit dem Staubsauger ein, sodass Sie die Plage schneller in den Griff bekommen. Wechseln Sie im Anschluss jedoch den Beutel und entsorgen Sie den alten luftdicht verpackt im Restmüll. So gelangen die Fruchtfliegen nicht mehr ins Freie, falls sie überlebt haben sollten.

Lesen Sie auch: So wird man Motten los

Lebendfalle mit Hausmitteln bauen

Wer die Fruchtfliegen nicht töten will, kann mit ein paar Hausmitteln alternativ eine Lebendfalle bauen. Dazu brauchen Sie ein Glas, eine Bananenschale und ein Blatt Papier. Legen Sie die Bananenschale in das Glas und basteln Sie aus dem Papier einen Trichter, den Sie mit Klebeband fixieren. Dieser sollte nur eine kleine Öffnung haben, durch welche die Fruchtfliegen hindurch passen. Der Trichter wird dann auf das Glas gesetzt, sodass die Fliegen zwar hineingelangen, aber nur schwer wieder herauskommen. Die gefangenen Tierchen können Sie schließlich in die Freiheit entlassen. Sie sollten sich dabei jedoch weit genug von Ihrem Haus entfernen, damit die Fliegen nicht wieder zurückkehren können.

Fruchtfliegen mit Hausmitteln bekämpfen: Weitere Tipps

Ergänzend zu den oben genannten Maßnahmen, können Sie auch folgende Tipps anwenden, um die Fruchtfliegen schneller loszuwerden:

  • Verpacken Sie Obst und Gemüse in luftdicht verschließbaren Behältern, sodass keine Fruchtfliegen heraus oder herein gelangen.
  • Obst und Gemüse, das niedrige Temperaturen verträgt, kann auch im Kühlschrank gelagert werden. Die Kälte hemmt den Entwicklungsprozess der Fruchtfliegen.
  • Leeren Sie den Bioabfall am besten täglich, um den Fruchtfliegen einen Teil ihrer Nahrungsgrundlage und Nistmöglichkeiten zu entziehen.

Kann man einen Befall komplett verhindern?

Tatsache ist, dass wir uns Fruchtfliegen mit Obst und Gemüse meist selbst ins Haus holen. Die einzige Möglichkeit, um Fruchtfliegen komplett aus der Wohnung zu verbannen, wäre es demnach, keine Früchte und kein Obst mehr zu kaufen. Alternativ könnte man auf tiefgefrorene Lebensmittel zurückgreifen. Ob man sich jedoch derart einschränken möchte, muss man selbst entscheiden.