Frühlingsfest in Stuttgart Besucherin verguckt sich in Polizisten – und lässt nach ihm suchen

Von red/dpa/lsw 

Frühlingsgefühle auf dem Frühlingsfest: Eine Wasen-Besucherin hat auf dem Cannstatter Wasen einen Polizisten gesehen, den sie sympathisch fand. Nun hat sie sich mit einer besonderen Bitte an seine Kollegen gewandt.

Die Polizei in Stuttgart versucht nun herauszufinden, um welchen Kollegen es sich handelt (Archivbild). Foto: dpa
Die Polizei in Stuttgart versucht nun herauszufinden, um welchen Kollegen es sich handelt (Archivbild). Foto: dpa

Stuttgart - Eine Besucherin des Stuttgarter Frühlingsfests hat sich dort in einen Polizisten verguckt - und seine Kollegen müssen nun Amor spielen. Wie ein Sprecher der Stuttgarter Polizei am Mittwoch sagte, hatte sich die Frau über Facebook bei den Beamten gemeldet. „Die Dame hat uns angeschrieben und gesagt, dass sie auf dem Wasen einen Polizisten gesehen und sympathisch gefunden hat“, sagte der Sprecher. Sie habe sich aber nicht getraut, ihn anzusprechen.

„Wir versuchen nun rauszufinden, welcher Kollege das ist.“ Die Frau habe genau beschrieben, wo er wann gestanden habe. Details zu der Besucherin nannte die Polizei nicht. Ob die Polizisten den Gesuchten tatsächlich finden, war zunächst offen. „Er hätte dann auf jeden Fall die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen“, sagte der Sprecher. Sofern er nicht schon vergeben sei.

Das 80. Stuttgarter Frühlingsfest hat am vergangenen Samstag begonnen. Am selben Tag verguckte sich die Frau laut Polizei in den Kollegen. Der Rummel, der bis zum 13. Mai dauert, ist die kleine Ausgabe des Cannstatter Volksfestes im Herbst.