Hoffnung für Geschädigte der FTI-Insolvenz: Es gibt 250.000 Pleite-Betroffene, für deren Rückzahlungen nun bald ein Zeitplan stehen soll. Auf Anfrage hat der Deutsche Reisesicherungsfonds (DRSF) Details bekannt gegeben.

Nach der FTI-Insolvenz glühen beim Deutschen Reisesicherungsfonds (DRSF) in diesen Tagen die Leitungen. Zur Bearbeitung der zahlreichen Medienanfragen wurde eigens die PR-Agentur fischerAppelt engagiert, die sich ebenso wie der FTI-Firmensitz in München befindet.