Fußball, 3. Liga 0:2 gegen den KSC - müder Auftritt der Stuttgarter Kickers

Von Henrik Lerch 

Die Stuttgarter Kickers können die große Bühne nicht nutzen und verlieren vor 6420 Zuschauern nach schwacher Leistung gegen Karlsruhe mit 0:2.

 Foto: Pressefoto Baumann 35 Bilder
Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Große Kulisse im Stadion, dazu die Live-Übertragung des SWR in die heimischen Wohnzimmer - auf dieser großen Bühne jedoch kamen die Fußballer der Stuttgarter Kickers am Mittwochabend nicht zurecht. Die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster verlor das Nachholspiel des 12. Drittliga-Spieltags im GaZi-Stadion gegen den Karlsruher SC mit 0:2 (0:1).

Eine ordentliche Portion Ehrgeiz zeigten die Kickers vor 6420 Zuschauern auf der Waldau zwar, doch die Spieler um Kapitän und Mittelfeldspieler Enzo Marchese konnten sich kaum einmal eine echte Torchance erspielen. In einem Spiel auf mäßigen Niveau waren die Kickers die schwächere und unkonzentriertere, auf dem Weg in Richtung KSC-Tor zeigten sie zu viele Ungenauigkeiten und technische Schwächen. Gelungene Spielzüge waren Mangelware.

Elfmeter übers Tor geschossen

Dem Karlsruher SC reichten die Treffer in 35. Minute durch Rechtsverteidiger Philipp Klingmann, der nach einem Kickers-Fehlpass im Aufbau und einer Kombination über Selcuk Alibaz, Hakan Calhanoglu und Rouwen Hennings per Flachschuss traf, und in der 69. Minute durch eine Einzelaktion von Alibaz, der Kickers-Keeper Daniel Wagner erneut flach überwinden konnte. Hauptdarsteller Alibaz hatte bereits in der 26. Minute eine sehr gute Chance auf einen Treffer, einen Foulelfmeter schoss er jedoch über Wagners Kasten.

Der KSC ist durch den Auswärtssieg in der Tabelle auf Platz zehn geklettert, die Kickers sind mit 15 Punkten aus 14 Spielen nun Tabellen-13., der Vorsprung zu den Abstiegsrängen beträgt vier Punkte.

Zu dieser Partie war die Polizei mit einem Großaufgebot rund ums GaZi-Stadion in Degerloch vertreten, nach ersten Informationen blieben die beiden Fan-Lager aber ruhig. Es gab keine Ausschreitungen.

So spielten sie:
Kickers: Wagner - Evers, Auracher, Leist, Stadler - Braun (46. Wentsch), Ivanusa - Dicklhuber (42. Leutenecker), Marchese, Savranlioglu (66. Rühle) - Grüttner

KSC: Orlishausen - Klingmann, Gordon, Mauersberger, Kempe (78. Schiek- Peitz (84. Haas), Varnhagen - Alibaz, Calhanoglu - Hennings, van der Biezen (90. Kern)