Fußball-Bezirksliga Möhringer Trainersuche beendet

Comeback in der Stuttgarter Bezirksliga: Sascha Gavranovic. Foto: Yavuz Dural
Comeback in der Stuttgarter Bezirksliga: Sascha Gavranovic. Foto: Yavuz Dural

Sascha Gavranovic steigt beim Tabellenvorletzten mit sofortiger Wirkung ein. Von Vereinsseite ist klar, dass er mehr als ein Feuerwehrmann sein soll.

Filderzeitung: Franz Stettmer (frs)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Möhringen - Abgezeichnet hatte es sich schon, nun ist es fix: Der neue Trainer beim Fußball-Bezirksligisten Spvgg Möhringen heißt Sascha Gavranovic. Der 54-Jährige tritt mit sofortiger Wirkung die Nachfolge des in der vergangenen Woche entlassenen Thomas Otto an – und steht nun vor einer Herkulesaufgabe. Als Tabellenvorletzter ist seine neue Mannschaft saisonübergreifend seit März 2020 ohne Sieg. 17 Spiele, 16 Niederlagen, ein Remis. „Uns ist klar, dass der Klassenverbleib schwer wird“, sagt Christian Kuchar, der an der Hechinger Straße zusammen mit Marcus Weber die seit Kurzem ebenfalls neue Abteilungsleitung bildet. Doch habe man Gavranovic auch „nicht als Feuerwehrmann“, sprich womöglich nur Kurzzeitlösung, verpflichtet. Er wird laut Kuchar auch im Fall eines Abstiegs bleiben. Der Möhringer Plan: „Wir wollen über die nächsten Jahre hinweg zusammen etwas für wieder erfolgreichere Zeiten aufbauen.“

Einst in der Verbands- und Landesliga

In Gavranovic gewinnt der Verein allemal einen Mann mit Erfahrung. Tätig war der Coach unter anderem schon in der Verbands- (VfL Kirchheim) und Landesliga (SV Vaihingen, Calcio Leinfelden-Echterdingen). Bei den beiden letztgenannten Clubs feierte er auch seine größten Erfolge. Die Vaihinger führte er zur seinerzeit überraschenden Landesliga-Vizemeisterschaft und Calcio zu zwei Meistertiteln in der Bezirksliga. Zuletzt stand Gavranovic, der als Disziplinfanatiker gilt, beim A-Kreisligisten TSV Harthausen unter Vertrag. Im Sommer hörte er dort auf eigenen Wunsch auf.

Seine erste Trainingseinheit in Möhringen leitet der Neue an diesem Freitagabend. Am Sonntag folgt dann gleich das erste Punktspiel beim MTV Stuttgart.




Unsere Empfehlung für Sie