Fußball-Bundesliga So viel kostet ein Tor beim VfB Stuttgart

Von Tim Wohlbold 

Es heißt: Geld schießt Tore. Gilt das auch anders herum: Also bekommen die Fans auch mehr Tore zu sehen, wenn sie mehr Eintrittsgeld bezahlen? Wer den VfB als Maßstab nimmt, findet eine klare Antwort.

10 Tore in 10 Heimspielen. Nur selten sieht man Benjamin Pavard und seine VfB-Kollegen jubeln. Foto: Pressefoto Baumann 19 Bilder
10 Tore in 10 Heimspielen. Nur selten sieht man Benjamin Pavard und seine VfB-Kollegen jubeln. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - „Geld schießt Tore“, heißt es im Allgemeinen. Nun stimmt das – siehe VfB Stuttgart – nicht immer. Aber beispielsweise der FC Bayern, Borussia Dortmund oder RB Leipzig beweisen, dass Qualität im Kader eben ihren Preis hat, den man sich als Club erstmal leisten können muss.

Wir haben uns der Frage gewidmt, wie viel Geld Fans im Schnitt ausgeben mussten, um ein Tor bei einem Bundesligaspiel zu sehen? Bedeutet mehr Spektakel auch höhere Eintrittspreise?

Außerdem stellt sich die Frage, wie viel Fans bezahlen müssen, um ihren Club bei einem Heimspiel jubeln zu sehen? Oder einfacher ausgedrückt: Was kostet den Fan ein Heimtor seiner Mannschaft? Das Prozedere, wie wir den Durchschnittspreis pro Tor errechnet haben, finden Sie am Ende des Artikels.

Der VfB? Wie ein Absteiger...

Wenig überraschend führen Hannover 96 und der VfB Stuttgart die traurige Tabelle der Kosten je eigenem Tor an. Darf nicht verwundern, kommen die Roten im Schnitt doch auf gerade einmal ein mickriges Törchen in der Mercedes-Benz-Arena. Hannover ist mit 0,8 geschossenen Toren pro Heimspiel sogar noch Abschlussschwächer als die Schwaben. Und obwohl Dortmund zuhause 15 Tore mehr geschossen hat als der FC Bayern, kommen Fans aufgrund der günstigeren Dauerkartenpreise in München auf geringere Kosten je eigenem Tor.

1. Hannover 96 (13,30 Euro pro Heimtor/insgesamt 9 Heimtore)2. VfB Stuttgart (12,48 Euro/10 Tore)3. 1.FC Nürnberg (11,18 Euro/11 Tore)4. FSV Mainz 05 (9,01 Euro/13 Tore)5. Schalke 04 (8,62 Euro/13 Tore)6. Fortuna Düsseldorf (8,41 Euro/15 Tore)7. Hertha BSC Berlin (7,32 Euro/16 Tore)8. SC Freiburg (7,01 Euro/18 Tore)9. Bayer Leverkusen (6,99 Euro/16 Tore)10. FC Augsburg (6,89 Euro/17 Tore)11. TSG Hoffenheim (6,07 Euro/16 Tore)12. Werder Bremen (6,01 Euro/21 Tore)13. VfL Wolfsburg (5,88 Euro/13 Tore)14. RB Leipzig (4,85 Euro/24 Tore)15. Eintracht Frankfurt (4,71 Euro/23 Tore)16. Borussia Mönchengladbach (4,47 Euro/25 Tore)17. Borussia Dortmund (3,76 Euro/37 Tore)18. FC Bayern München (3,74 Euro/22 Tore)

So wurde geerchnet: Die Tore wurden anhand der Heimtabelle sowie der Einzelspielseiten von kicker.de ermittelt. Die „Preise pro Tor“ beziehen sich auf die günstigsten Dauerkartenpreise der Saison 2018/19 für Vollzahler und stammen von den Webseiten der einzelnen Vereine. Ausgenommen sind demnach jegliche Ermäßigungen und Mitgliederpreise. (Quelle: chucknorisk.com)

In unserer Bildergalerie finden Sie zudem noch die Durchschnittsgehälter der 18 Bundesligisten. Viel Spaß beim Klicken. (Die Quelle der Durchschnittsgehälter lautet www.sportingintelligence.com)