Fußball-Bundesliga VfL Wolfsburg trennt sich von Trainer Mark Van Bommel

Mark van Bommel ist nicht mehr Trainer beim VfL Wolfsburg. Foto: dpa/Swen Pförtner
Mark van Bommel ist nicht mehr Trainer beim VfL Wolfsburg. Foto: dpa/Swen Pförtner

Der Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich von Trainer Mark van Bommel getrennt. Am Samstag verloren Wölfe ihr Heimspiel gegen den SC Freiburg.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Wolfsburg - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat seinen Trainer Mark van Bommel (44) entlassen. Die Trennung vom früheren Bayern-Star verkündete der Verein am Sonntag, einen Tag nach dem 0:2 gegen den SC Freiburg. Es war die vierte Wolfsburger Liga-Niederlage in Serie.

„Es gab unter dem Strich mehr trennende als verbindende Faktoren“, sagte Geschäftsführer Jörg Schmadtke in einer Pressemitteilung. „Die Überzeugung, in dieser Konstellation aus der sportlich schwierigen Situation herauszukommen und schnellstmöglich die Kehrtwende herbeizuführen, hat gefehlt.“

Van Bommel enttäuscht von Entscheidung

Van Bommel selbst, erst seit dem Sommer beim VfL, zeigte sich „überrascht und enttäuscht“ von der Entscheidung: „Weil ich überzeugt davon bin, dass wir es gemeinsam geschafft hätten, in die Erfolgsspur zurückzukehren. Ich wünsche der Mannschaft, dass sie es schnell schafft, das Ruder wieder herumzureißen.“

Über die Nachfolge wollen die Wolfsburger „zeitnah“ informieren.

Unsere Empfehlung für Sie