Endspiel im DFB-Pokal Die Finalpleiten des FC Bayern München

Von Jochen Klingovsky 

Der FC Bayern ist nicht nur Rekordmeister, sondern mit 19 Erfolgen auch Rekordgewinner im DFB-Pokal. Allerdings ging das Finale für den Favoriten aus München nicht immer gut aus.

Nicht immer ist das Pokalfinale gut ausgegangen für den FC Bayern: Enttäuschte Münchner nach der 1:3-Niederlage 2018 gegen Eintracht Frankfurt. Foto: imago//Thomas Eisenhuth 17 Bilder
Nicht immer ist das Pokalfinale gut ausgegangen für den FC Bayern: Enttäuschte Münchner nach der 1:3-Niederlage 2018 gegen Eintracht Frankfurt. Foto: imago//Thomas Eisenhuth

Berlin - In diesem Sommer werden Kinder eingeschult, die in ihrem Leben nur den FC Bayern München als deutschen Fußball-Meister kennen. Acht Titel in Serie hat der FCB geholt, 30 sind es mittlerweile insgesamt. Auch die Liste der Münchner Erfolge im DFB-Pokal ist imposant, offenbart allerdings auch einige Lücken. Seit dem Jahr 2000 gewann der FC Bayern zehnmal den Pokal, zehnmal aber auch nicht. An diesem Samstag (20 Uhr/ARD) will der Meister gegen Bayer Leverkusen den nächsten Pokalsieg feiern. Der FCB ist erneut der große Favorit, aber auch nicht unschlagbar – wie ein Blick in die Geschichte zeigt.

In vier Endspielen um den DFB-Pokal ging der FC Bayern als Verlierer vom Rasen des Berliner Olympiastadions – erstmals 1985, zuletzt 2018. Wir schauen zurück auf die vier Finalduelle, die Bayer Leverkusen Hoffnung machen. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie!

Lesen Sie hier: Wie Benjamin Pavard beim FC Bayern durchgestartet ist




Unsere Empfehlung für Sie