Fußball im Fernsehen Das müssen Sie zum Bundesligastart wissen

Sky ist zeigt nicht mehr alle Spiele live. Foto: dpa
Sky ist zeigt nicht mehr alle Spiele live. Foto: dpa

Am Freitag startet die Fußball-Bundesliga in die neue Saison. Wer überträgt live? Was kostet Sky? Und wie reagieren die Kneipen? Wir geben die Antworten auf die drängendsten Fragen.

Digital Unit: Philipp Maisel (pma)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Wenn die Fußballer vom 18. August an in der Fußball-Bundesliga wieder um Punkte kämpfen, wird sich für die Fans vor dem Fernseher oder am Rechner einiges ändern. Die wichtigsten Fakten in der Übersicht:

Wie sind die Anstoßzeiten? Die guten, alten Zeiten sind vorbei. Samstag, 15.30 Uhr, Bundesliga – das war einmal. Die Fußballfans müssen sich auf einen mit sieben Anstoßzeiten und bis zu vier Tagen auseinandergezogenen Spieltag einstellen. Zu den gewohnten Spielen am Freitag (20.30 Uhr), Samstag (15.30 und 18.30 Uhr) sowie am Sonntag (15.30 Uhr) kommen drei neue Anstoßzeiten: Über die Saison verteilt werden je fünf Spiele am Sonntag am 13.30 Uhr sowie montags um 20.30 Uhr stattfinden. Das bisher um 17.30 Uhr angesetzte Sonntagsspiel verschiebt sich um 30 Minuten auf 18 Uhr.

Wer zeigt die Spiele live? Neu ist, dass der Pay-TV-Sender Sky nicht mehr die exklusiven Übertragungsrechte im Fernsehen besitzt, sondern sich die erste Liga in Sachen Live-Berichterstattung mit Eurosport teilen muss. Grund dafür ist eine neue Rechtslage, die ab diese Saison gilt. Für die Spielzeiten 2017/18 bis 2020/21 hatte die Deutsche Fußball-Liga (DEL) insgesamt acht Pakete für die erste Liga im Angebot, die zusammen 4,64 Milliarden Euro kosteten. Eines davon sicherte sich die Discovery-Tochter Eurosport.

Was zeigt Eurosport genau? Eurosport überträgt künftig alle Freitagsspiele, insgesamt sicherte sich der Sender ein 45 Begegnungen umfassendes Paket. Neben den Freitagsspielen gehören dazu fünf Partien, die am Sonntag zur neuen Anstoßzeit um 13.30 Uhr stattfinden und die fünf Montagsmatches (20.30 Uhr). Die Relegationsspiele zur ersten und zweiten Liga sicherte sich der Sender ebenfalls. Eurosport zeigt die Livespiele über seine Internetplattform auf dem kostenpflichtigen Eurosport-Player und per Satellit über die ebenfalls kostenpflichtige TV-Plattform HD+. Die restlichen Live-Spiele laufen weiterhin bei Sky.

In unserer Grafik führen wir die Spieltermine auf:

Was ändert sich sonst noch bei Sky? Hier ändert sich nichts weiter: Sky-Kunden sehen die Spiele in der Konferenz und einzeln, ergänzt um entsprechende Vor- und Nachberichte, sowie Zusammenfassungen mit Highlights und Interviews. Telekom-Kunden, die die Plattform „Entertain“ besitzen, können für 9,90 Euro im Monat das Angebot „Telekom Sport mit Sky Sport Kompakt“ empfangen, die samstägliche Bundesliga-Livekonferenz.




Unsere Empfehlung für Sie