Fußball: Landesliga Oeffinger Serien beendet

Myrdon Gorica vom TV Oeffingen sieht die Rote Karte. Foto: /Patricia Sigerist
Myrdon Gorica vom TV Oeffingen sieht die Rote Karte. Foto: /Patricia Sigerist

Oeffingens Landesliga-Fußballer verlieren in Kaisersbach mit 1:3 und Justin Bren wie Myrdon Gorica mit Platzverweisen.

Fellbach: Eva Herschmann (eha)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Kaisersbach - Neun Jahre lang, seit dem Mai 2012, hatten die Fußballer des TV Oeffingen nicht mehr gegen den SV Kaisersbach verloren. Am Sonntag ist diese Serie zu Ende gegangen. Ebenso jene zuletzt in der Landesliga: fünf Spiele nacheinander ohne Niederlage. Die Mannschaft um Haris Krak hat nicht nur ihr Auswärtsspiel mit 1:3 (0:1) verloren. Sie muss am nächsten Spieltag auf den mit Gelb-Rot bestraften Justin Bren verzichten, und – noch länger – auf Myrdon Gorica, der die Rote Karte sah.

Die Oeffinger sind in Kaisersbach immer einen Schritt zu langsam

„Wir waren in der ersten Spielhälfte immer einen Schritt zu langsam und haben nicht nachgesetzt. Wir waren wirklich nicht gut“, sagt der Trainer Haris Krak. Und die Mannschaft befolgte den Rat des Trainers auch nicht, die abschlussstarken Akteure des SV Kaisersbach ständig und konsequent in Schach zu halten. Die frühe Führung für die Gastgeber in der 10. Spielminute, Torschütze: Arnaud Seyfert, war folgerichtig. Die Fußballer des TVOe mussten also wieder einmal mit einem Rückstand klarkommen, was ihnen nicht wirklich gut gelingen wollte.

Dass Justin Bren von Schiedsrichter Tobias Klingler noch vor der Pause nach zwei schnell aufeinanderfolgenden Verwarnungen wegen Meckerns mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde, machte die Aufgabe für den TVOe nicht leichter. Tatsächlich ging der SV Kaisersbach dank des Tores von Fabian Leidenbach mit 2:0 in Führung (60.). Dragan Jelavic erhöhte auf 3:0 (82.) für die seit der 76. Minute auch nicht mehr vollzählig auf dem Platz stehenden Kaisersbacher.

Faton Sylajs spätes Tor zum 1:3 ist nicht mehr als Ergebniskosmetik

Der unermüdliche Faton Sylaj verkürzte in der 86. Minute auf 1:3 für den TVOe. Den Schlusspunkt setzte aber der Unparteiische. Tobias Klinger schickte Myrdon Gorica wegen Beleidigung eines Gegenspielers mit der Roten Karte vom Platz (88.). „ Dass wir verloren haben, liegt daran, dass wir schlecht gespielt haben. Aber bei acht Gelben Karten, davon fünf für uns, und insgesamt drei Platzverweisen konnte halt auch kein Spielfluss zustandekommen“, sagt Haris Krak.

Der Trainer ärgert sich nicht nur über die Niederlage, sondern auch darüber, dass sich der TVOe mit den Platzverweisen schwächt. „Ich rechne schon damit, dass Myrdon Gorica für mindestens drei Partien fehlen wird. Das ist bitter“, sagt der 41-Jährige.

TV Oeffingen: Peric – Frenkel, Bren, Eldin Sadikovic, Gorica, Singh (83. Tweneboa), Mutic (64. Orfanidis), Rogosic (46. Guedes Ribeiro), Sylaj, Denis Krak (52. Henneh), Durcevic.




Unsere Empfehlung für Sie