Der Aufsteiger MTV Stuttgart holt einen Spieler, der schon bei mehreren Vereinen der Landeshauptstadt auflief, während drei Akteure gehen. Beim TSV Weilimdorf ist ein Perspektivspieler neu dabei, sowie ein Verletzungsrückkehrer.

Lokalsport: Patrick Steinle (pst)

Während in der Winterpause der Fußball-Landesliga das runde Leder ruht, laufen die Transfer-Geschäfte heiß. Die beiden Stuttgarter Vertreter tragen dabei allerdings nicht gerade dick auf. Dabei hat gerade der MTV Stuttgart oberflächlich betrachtet Handlungsbedarf. Zwar sind die Verantwortlichen am Kräherwald zufrieden mit der sportlichen Leistung – auf Platz zwölf rangierend stehen sie gerade so über der Abstiegszone – doch sie verzeichneten zuletzt drei Abgänge.