Fußball Niederlage beim Tabellenletzten

Von Robin Laure 

Der SV Fellbach patzt in der Landesliga und verliert beim Tabellenletzten SV Leingarten mit 0:1 (0:0). Yannick Titzmann traf erneut und erzielte das entscheidende Tor. Damit werden die Fellbacher Fußballer ihre Abstiegssorgen erneut nicht los.

Yannick Titzmann (rechts) trifft erneut für den SV Leingarten. Foto: Pressefoto Baumann
Yannick Titzmann (rechts) trifft erneut für den SV Leingarten. Foto: Pressefoto Baumann

Schon mehrfach haben die Fußballer des SV Fellbach zuletzt gute Chancen vertan, sich eine bessere Ausgangsposition in der Landesliga zu verschaffen – etwa gegen den FC Marbach (2:2) oder beim FC Viktoria Backnang (0:0). Beim Tabellenletzten SV Leingarten hätte sich das Team um den Trainer Markus Kärcher nun sogar richtig Luft verschaffen können im Abstiegskampf. Doch auch das hat nicht geklappt: Der SVF verlor am Sonntag mit 0:1 (0:0) – und die Konkurrenz hat gepunktet.

Nach den Siegen der SpVgg 07 Ludwigsburg (2:0 gegen den SV Kornwestheim) und des Tura Untermünkheim (2:1 gegen den TSV Münchingen) beträgt der Vorsprung des Elften aus Fellbach, der 34 Punkte auf dem Konto hat, nur noch jeweils vier Zähler auf die beiden Verfolger, der Vorletzte FC Marbach liegt jetzt fünf Punkte zurück. „Wir haben einen Riesenbock geschossen. Jetzt müssen wir alle Kräfte bündeln und in den verbleibenden drei Spielen alles reinhauen“, sagte Markus Kärcher. Zunächst empfängt der SVF am Freitag (19.30 Uhr) den zuletzt dreimal in Folge siegreichen Tabellenvierten SKV Rutesheim, dann ist er beim Dritten in Großaspach zu Gast, und zum Schluss kommt der Erste aus Ilshofen.

In Leingarten konnten die Fellbacher lange Zeit gar nicht überzeugen. Das Team lief meist hinterher, vor allem die rechte Defensivseite stand oft zu offensiv, wodurch der schnelle Yannick Titzmann immer wieder viel Platz hatte. Nachdem der SV Leingarten in der ersten Hälfte noch viele gute Möglichkeiten ungenutzt gelassen hatte, erlief Yannick Titzmann dann einen zu kurz geratenen Rückpass von Giuseppe Saltarelli und hob den Ball über den SVF-Torsteher Patrick Kolodziej hinweg ins Fellbacher Tor – 1:0 (57. Minute).

„Die Mannschaft dachte wohl, dass sie hier im Schongang gewinnt. Als sie dann den Ernst der Lage begriffen hatte, führte der Gegner schon“, sagte Markus Kärcher. Nach dem Rückstand lief es besser bei den Gästen, sie gewannen die Zweikämpfe und erspielten sich mehrere gute Torchancen: Maurice Klaus schoss Holger Mayer im Tor des SV Leingarten an, Ferdi Ayaz köpfte an den Pfosten und Kevin Habermann drosch den Nachschuss über das Tor (80.). „Wir haben wieder klarste Chancen vergeben“, sagte Markus Kärcher. SV Fellbach: Kolodziej – Kicherer, Ackermann, Schmid, Nachtigall, Habermann, Babic (65. Ayaz), Miller, Mosca (72. Alkan), Klaus, Saltarelli (65. Virit).