Fußball-Oberliga Lutz Siebrecht verlängert bei den Stuttgarter Kickers

Lutz Siebrecht (re., mit Trainer Ramon Gehrmann) bleibt den Blauen treu. Foto: Pressefoto Baumann
Lutz Siebrecht (re., mit Trainer Ramon Gehrmann) bleibt den Blauen treu. Foto: Pressefoto Baumann

Still ruht der See auf Degerloch Höhen, doch die Stuttgarter Kickers sind nicht im Winterschlaf: Der Fußball-Oberligist verlängerte den Vertrag mit dem Sportlichen Leiter Lutz Siebrecht – die Laufzeit soll drei Jahre betragen.

Sport: Joachim Klumpp (ump)

Stuttgart - An Training ist derzeit nicht zu denken (was nicht nur am Schnee auf Degerloch Höhen lieg), vom Spielen ganz zu Schweigen. Dennoch sind die Stuttgarter Kickers nicht im Winterschlaf. Sie setzen auf Kontinuität und haben den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Sportlichen Leiter Lutz Siebrecht langfristig verlängert. Präsident Rainer Lorz sagt dazu: „Wir sind froh, dass wir dies in einer Zeit, die auch für den Verein ausgesprochen schwierig ist, realisieren konnten.“ Die Laufzeit soll nach Informationen der Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten drei Jahre betragen.

Dies sei ein wichtiges Signal für die Zukunft der Kickers, hinter dem alle Gremiumsmitglieder stehen: „Es ist derzeit wahrlich nicht einfach für einen Verein wie unseren, die Zukunft zu planen. Umso wichtiger war es, dieses Zeichen zu setzen und mit Siebrecht, dem Anfragen anderer Vereine vorlagen, langfristig zu verlängern.“ Lutz Siebrecht habe in den 18 Monaten, in denen er jetzt bei den Degerlochern ist, gezeigt, dass er hervorragend zum Verein passt und sich mit den Gegebenheiten und den Zielen identifizieren kann. Lorz: „Er ist sehr ehrgeizig, weiß aber auch, dass das Leben als Sportlicher Leiter bei den Kickers kein Wunschkonzert ist.“

Lesen Sie auch: So soll es in der Oberliga weitergehen

Auch Lutz Siebrecht freut sich über die langfristige Partnerschaft bei dem Fußball-Oberligisten. „Ich habe mich vom ersten Tag an wohlgefühlt bei den Kickers. Es handelt sich hier um einen sehr gut geführten Verein mit seriöser Vereinsführung und engagierten Mitarbeitern.“ Der 53-Jährige hat den Kader in den vergangenen eineinhalb Jahren neu zusammengestellt und dabei großen Wert auf eine Verjüngung und eine Identifikation der Spieler mit dem Verein gelegt. „Diesen Weg wollen wir weitergehen“, sagt Siebrecht, „und uns Stück für Stück nach oben arbeiten“. Natürlich sei die Zeit schwierig, da man nicht einmal weiß, wann das nächste Spiel stattfindet. Aber, so Siebrecht: „Wir müssen im Rahmen der Möglichkeiten arbeiten und uns auf mögliche Szenarien vorbereiten.“

Präsident Lorz ist mit dieser Arbeit zufrieden. „Kontinuität ist ganz sicher eine wichtige Komponente für einen Verein wie die Kickers – und da sind wir froh, auf dieser wichtigen Position dies zu unterstreichen. Mit seinem Engagement, seinem Wissen, seinem Netzwerk und seinem Ehrgeiz passt Lutz Siebrecht sehr gut zu unserem Verein.“




Unsere Empfehlung für Sie