Fußball: SV Fellbach Selbst der Trainer ist angeschlagen

Fatih Ada muss sich von einer größeren Zahnbehandlung erholen. Foto: /Maximilian Hamm
Fatih Ada muss sich von einer größeren Zahnbehandlung erholen. Foto: /Maximilian Hamm

Fatih Ada hat eine umfangreiche Zahnbehandlung hinter sich, sein Fellbacher Verbandsliga-Team will trotz längerer Ausfallliste an diesem Freitagabend beim VfL Pfullingen bestehen.

Rems-Murr: Thomas Rennet (ren)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Fellbach - Auch für Fatih Ada gehen die Ferien zu Ende. Der Lehramtsreferendar am Schmidener Gustav-Stresemann-Gymnasium war nicht in Italien, Spanien oder der Türkei. Sondern in Heiningen oder Hofherrnweiler. Vor allem aber auf den Sportplätzen an der Esslinger Straße und bei der Datenanalyse daheim. Für den 35-Jährigen mit A-Lizenz des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), davor schon beim VfB Stuttgart hauptamtlich beschäftigt, ist eine professionelle Trainerkarriere eine realistische Option. Derzeit leitet er das Verbandsliga-Team des SV Fellbach in zeitintensiver Nebentätigkeit an, die in den vergangenen Wochen noch etwas mehr war als das. Noch führt der meist offensive und durchaus beeindruckende Stil, den er der Mannschaft mit seinen Co-Trainern Koray Yildiz und Alexander Kustermann aufgegeben hat, zu selten zum Erfolg. Seit dem 13. August warten Fatih Ada und die ihm Anvertrauten auf einen weiteren, den dritten Saisonsieg. Diesen Freitag, 19.30 Uhr, haben sie beim VfL Pfullingen die nächste Gelegenheit zur Trendumkehr.

Beim VfL Pfullingen folgt die nächste Gelegenheit zur Trendumkehr

Noch reißt das Team zu oft wieder selbst mit ein, was es gerade aufgebaut hat. Eigenen Treffern zum Beispiel folgen zuweilen fast direkt Gegentore. Die personelle Situation, immer noch und immer wieder aufs Neue kompliziert, trägt samt den Qualitäten der Widersacher zum Mangel an Ertrag bei. „Bei den Gegentoren sind es oft nur Kleinigkeiten, die fehlen. Daran arbeiten wir, und wenn wir daraus lernen, sehe ich uns auf einem guten Weg“, sagt Koray Yildiz. Timo Marx kann an diesem Freitag nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung zuletzt gegen den VfL Sindelfingen (2:2) wohl wieder auflaufen. Dominic Sessa (Schambeinentzündung) hat seinen Namen indes in der Ausfallliste eingetragen. Diese Liste ist lang. Selbst der Cheftrainer ist derzeit angeschlagen: Zum Ferienende unterzog sich Fatih Ada am Donnerstag einer umfangreichen Zahnbehandlung. SV Fellbach: Gutsche – Braun, Müller, Weiß, Yüksek, Marx, Njie, Jäkel, Parharidis, Miller, Ferati.




Unsere Empfehlung für Sie