Fußball Verbandsliga Steven Kröner, spielstarker Grillmeister beim SV Fellbach

Von  

Die Fellbacher zeigten gegen die Oberliga-Akteure des 1. CfR Pforzheim vor allem in der ersten Spielhälfte – mit Steven Kröner – eine gute Leistung.

Am Samstag     hat der erfahrene Defensivspezialist erstmals   im Trikot  des SVF Fußball gespielt (Mitte) Foto: Patricia Sigerist
Am Samstag hat der erfahrene Defensivspezialist erstmals im Trikot des SVF Fußball gespielt (Mitte) Foto: Patricia Sigerist

Fellbach - Am Sonntag stand Steven Kröner am Grill. Die Verbandsliga-Fußballer des SV Fellbach schlossen ihre morgendlichen Bemühungen mit einem gemeinsamen Mittagessen ab, und der 30- jährige Zugang ließ es sich nicht nehmen, seinen neuen Teamgefährten auch ohne Ball entschlossen zuzuarbeiten. Steven Kröner, 240-mal in der Regionalliga auf dem Spielfeld, ist in diesem Sommer von der Oberliga-Vertretung des SGV Freiberg nach Fellbach gewechselt. Am Samstag hat der erfahrene Defensivspezialist erstmals im Trikot des SVF Fußball gespielt (Mitte) und mit den Nebenleuten in Weiß eine vielversprechende Premiere erlebt. Die Fellbacher zeigten gegen die Oberliga-Akteure des 1. CfR Pforzheim vor allem in der ersten Spielhälfte – mit Steven Kröner – eine gute Leistung. „Wir hätten das Spiel vor der Pause für uns entscheiden können“, sagte der Cheftrainer Giuseppe Greco. Tore fielen aber erst nach dem Wiederbeginn und dem kompletten Austausch aller Spieler auf beiden Seiten. Baba Mbodji brachte die Gäste in Führung (54.). Nico Keppeler gelang mit mächtigem Kopfball der Ausgleich (63.). Armin Crnkic (86.) erzielte schließlich den Pforzheimer Siegtreffer zum 2:1. „Im Großen und Ganzen war das in Ordnung“, sagte Giuseppe Greco. Ihm gefiel etwa der Auftritt von Niklas Koroll, der aus dem zweiten Verbund den Sprung nach oben schaffen will, und ebenso jener des spielstarken Grillmeisters Steven Kröner: „Er ist eine richtige Bereicherung.“

Unsere Empfehlung für Sie