Fußball-Verbandsliga Zwei Zugänge mit Stärken im resoluten Fach

Von  

Der SVF gewinnt Mikael Da Silva und Giorgi Mamaladze hinzu.

Giorgi Mamaladze Foto: Privat
Giorgi Mamaladze Foto: Privat

Fellbach - Seit eineinhalb Wochen bereitet sich das Team des SV Fellbach auf die Verbandsliga-Saison vor. Zwar ist der Rasen im Max-Graser-Stadion noch im Pflegemodus. Davon aber lassen sich die Fußballer, denen in der vergangenen Saison als Meister der Aufstieg aus der Landesliga gelungen ist, nicht aufhalten. Das Gros jener Mannschaft arbeitet in diesen Tagen unter der Anleitung des Cheftrainers Giuseppe Greco auf künstlichem Untergrund daran, ein Niveau zu erreichen, das auch in der nächsthöheren Spielklasse Siege verspricht. Fast alle aus dieser Mannschaft werden nach der überaus erfolgreichen Runde auch künftig Trikots des SV Fellbach überstreifen. Unterstützung erfahren sie von aufstrebenden Nachwuchskräften des Vereins wie Kim-Long Ly oder Patrick Bauer – zudem von externen Zugängen. Giuseppe Greco hat mehrere Kandidaten im Training geprüft und beobachtet, ab sofort gehören zwei von ihnen offiziell zum Aufgebot des SVF. Beide kommen vom FV Nürtingen, dem Absteiger aus der Bezirksliga, bei dem zuletzt der neue Fellbacher Assistenztrainer Ioannis Tsapakidis die Übungen vorgab.

Die Neuen heißen Mikael Da Silva, 22, und Giorgi Mamaladze, 21. Ersterer ist ein Offensivspieler mit Potenzial, der in der abgelaufenen Serie elfmal für den FV Nürtingen auflief und dabei sechs Treffer erzielte. Mikael Da Silva ist in Pembroke Pines in Florida geboren, ein US-Amerikaner mit brasilianischen Wurzeln. Giorgi Mamaladze ist georgischer Herkunft und ein Defensivspieler mit Potenzial. Er hat 23 Begegnungen für den FV Nürtingen absolviert und hörte davor wie auch Mikael Da Silva schon beim SSV Reutlingen II auf die Anweisungen des Trainers Ioannis Tsapakidis. Jetzt sind sie an ihrer dritten gemeinsamen Station, und Giuseppe Greco schätzt nicht zuletzt das robuste Wesen der hinzugewonnenen Mitstreiter. Eben im resoluten Fach hat der 39-Jährige noch Nachholbedarf ausgemacht bei seinen flinken Akteuren, die der Landesliga in der zweiten Saisonhälfte eher mit feinen Füßen enteilt sind. „Ich wünsche mir, dass wir mit den beiden noch mehr Wettkampfhärte hinzubekommen“, sagt Giuseppe Greco.

Noch allerdings haben Mikael Da Silva und Giorgi Mamaladze Trainingsrückstand. Deshalb gehörten sie beim 5:2-Erfolg am Sonntag im Testspiel gegen den SV Breuningsweiler nicht zum Aufgebot des SVF. Nach ihrer 2:0-Führung trafen die Gäste aus Breuningsweiler – die Begegnung war kurzfristig nach Fellbach verlegt worden – erneut: per Eigentor. Anschließend erzielten Jamie Miller (3) und Patrick Bauer selbst die weiteren Tore für den Aufsteiger in die Verbandsliga gegen den Absteiger aus der Verbandsliga.

Nach dem Training an diesem Montag erwartet Giuseppe Greco seine Spieler am Dienstagabend, 19 Uhr, im Parkrestaurant zur Jahreshauptversammlung. Am Mittwochabend, 19.30 Uhr, folgt die nächste Partie zur Probe: beim SV Kaisersbach.