Fußball-WM 2018 in Russland Riesen-Hype um Nigerias WM-Trikot

Im Testspiel gegen die Demokratische Republik Kongo liefen die „Super Eagles“ um Kelechi Iheanacho (Mitte) bereits in ihrem neuen Trikot auf. Foto: AFP
Im Testspiel gegen die Demokratische Republik Kongo liefen die „Super Eagles“ um Kelechi Iheanacho (Mitte) bereits in ihrem neuen Trikot auf. Foto: AFP

Gut zwei Wochen vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland sorgt das WM-Trikot von Nigeria für einen Boom. Millionen Fans haben das neue Jersey der „Super Eagles“ schon vorbestellt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Mit solch einem Ansturm haben der Sportartikelhersteller Nike und der nigerianische Fußballverband wohl nicht gerechnet. Millionenfach wurde das neue Trikot zur Weltmeisterschaft in Russland online vorbestellt, wie die Nigeria Football Federation (NFF) vor einigen Tagen bekannt gab. Dabei ist die Spielkleidung noch nicht einmal erhältlich und soll erst Ende der Woche in den freien Verkauf gehen.

Eine fußballverrückte Nation

Das Trikot ist eine Hommage an die Weltmeisterschaft 1994 in den USA als die „Super Eagles“, wie die nigerianische Nationalmannschaft genannt wird, im Achtelfinale gegen Italien erst in der Verlängerung ausschieden. Die Ärmel sind an das WM-Modell von 1994 angelehnt, die grün-weißen Zacken kommen neu dazu.

In den Testspielen gegen Polen und Serbien im März wurde das begehrte Trikot zum ersten Mal auch auf dem Platz getragen. In dem fußballbegeisterten Land mit über 180 Millionen Einwohnern ist die Vorfreude auf das anstehende Turnier groß. 2014 qualifizierte sich Nigeria ebenfalls für das Achtelfinale, verlor aber 0:2 gegen Frankreich. Zu den Stars des nigerianischen Teams zählen Kapitän John Obi Mikel und Angreifer Alex Iwobi von Arsenal London.

Nigeria startet am 16. Juni gegen Kroatien in die Weltmeisterschaft. Weitere Gegner in der Gruppe D sind Island und Argentinien.




Unsere Empfehlung für Sie