Vor allen Begegnungen wurde am Wochenende des Fußballmachers Gerhard Mayer-Vorfelder gedacht, viele Jahre lang Präsident des VfB Stuttgart und des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). So versammelten sich zum Beispiel auch die beiden Kreisliga-B-Teams TV Oeffingen II und Spvgg Rommelshausen II (Staffel 4) zur Schweigeminute am Mittelkreis. Letztere ist neu dabei in der Kreisliga B. „Wir wollen unseren Nachwuchsspielern die Möglichkeit geben, sich im Wettbewerb mit anderen, besseren Gegnern zu messen“, sagte der Spvgg-Abteilungsleiter Frank Auer. Die jungen Spieler sollen Erfahrungen sammeln, die Intensität im Training wird erhöht. „Das kommt unseren Jungs dann alles zugute.“ Während die erste Mannschaft der Spvgg Rommelshausen um den Trainer Roland Sandmeyer – dank der Treffer von Kevin Schweizer und Tim Sandmeyer zum Auftakt mit 2:1 bei der SG Weinstadt II erfolgreich – aufsteigen will, warten die Verantwortlichen bei der zweiten Vertretung erst mal ab. „Wir wissen gar nicht, wo die Jungs im Vergleich zu den anderen Teams stehen. Deshalb bin ich auch nicht böse, wenn es am Ende nur der siebte und nicht der fünfte Platz wird“, sagte Frank Auer. Zum Saisonauftakt verlor das Team um den Trainer Michael Schneider am Sonntag mit 1:4 beim favorisierten TV Oeffingen II. Immerhin, Fabian Zöllner hatte die Gäste zum Start schon mal in Führung geschossen.