Fußgänger auf B10 angefahren Polizei prüft weiterhin Hintergründe des Unfalls

Von ala 

Ein 18-jähriger Fußgänger wurde auf der B10 in Stuttgart von einem Auto angefahren. Die Polizei prüft derzeit weiterhin die Hintergründe, warum der Mann in der Nacht auf der Fahrbahn lief.

Warum der junge Mann in der Nacht zu Fuß auf der B10 lief, ist derzeit Bestandteil der Ermittlungen. Foto: 7aktuell.de/ Lermer 5 Bilder
Warum der junge Mann in der Nacht zu Fuß auf der B10 lief, ist derzeit Bestandteil der Ermittlungen. Foto: 7aktuell.de/ Lermer

Stuttgart - Bei einem Unfall auf der B10 in Stuttgart in der Nacht zu Donnerstag ist ein 18-jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Er soll laut Polizei mitten auf der Straße gegangen sein, als er von einem Mercedes-Fahrer erfasst wurde. Die Polizei klärt nun, warum der junge Mann auf der Fahrbahn war.

Die Umstände des Unfalls sind weiterhin unklar. Es gibt Gerüchte, dass der 18-Jährige mutmaßlich vor einer Gruppe Männern geflohen sei, die ihn attackiert haben sollen. Der Polizei Stuttgart sind diese Gerüchte bekannt. Derzeit sind aber weder das Unfallopfer noch der 26-jährige Autofahrer vernehmungsfähig.

Der Vorfall laufe weiterhin als Unfall und werde von der Verkehrspolizei bearbeitet, die auch Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 0711/89904-100 entgegennimmt, so ein Sprecher der Polizei. „Die Hintergründe müssen zunächst noch geklärt werden, erst dann können wir mehr dazu sagen.“

Sonderthemen