Gärtringen Betrunkener verursacht Unfall und flüchtet zu Fuß

Von klic 

Ein mutmaßlich betrunkener Autofahrer ist am Montag in Gärtringen von der Fahrbahn abgekommen, über den Gehweg gefahren, mit einem Bauzaun zusammengestoßen und schließlich gegen ein Verkehrszeichen gekracht. Anschließend wollte er sich zu Fuß aus dem Staub machen.

Ein 47-Jähriger hat in Gärtringen einen Unfall verursacht (Symbolbild). Foto: picture alliance / Patrick Se
Ein 47-Jähriger hat in Gärtringen einen Unfall verursacht (Symbolbild). Foto: picture alliance / Patrick Se

Gärtringen - Mit einem Unfall ist die Fahrt eines mutmaßlich alkoholisierten Autofahrers geendet, der mit seinem Audi am Montag gegen 16.40 Uhr in der Böblinger Straße in Gärtringen (Kreis Böblingen) in Fahrtrichtung Ortsmitte unterwegs war. Nach Angaben der Polizei kam der 47-Jährige bei dem Versuch, den Kreisverkehr Böblinger Straße und Stuttgarter Straße zu durchfahren, von der Fahrbahn ab, überquerte einen Gehweg und kollidierte mit einem Bauzaun. Trotz platter Reifen und aufgerissenem Unterboden setzte der Fahrer seine Fahrt fort.

Nachdem er sich den Weg über einen Grünstreifen auf die Robert-Bosch-Straße gebahnt und erneut versucht hatte, den Kreisverkehr zu passieren, stoppte der Audi schließlich an einem Verkehrszeichen. Doch statt sich um die Unfallfolgen zu kümmern, entfernte sich der Mann zu Fuß von der Unfallstelle.

47-Jähriger wehrte sich gegen Bluttest

Aufmerksame Verkehrsteilnehmer beobachteten das Unfallgeschehen und verständigten die Polizei. Die Beamten des Polizeireviers Herrenberg konnten den flüchtigen Unfallverursacher im Bereich einer nahegelegenen Go-Kart-Bahn vorläufig festnehmen. Um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden, musste die Freiwillige Feuerwehr Gärtringen anrücken. Da ein Atemalkoholtest nicht möglich war, musste sich der 47-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Diese mussten die eingesetzten Beamten mit Zwang durchsetzen, da sich der Mann mit großer Vehemenz gegen die Maßnahme wehrte. Darüber hinaus wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Der 47-Jährige wurde anschließend in Gewahrsam genommen und verbrachte den restlichen Abend auf dem Polizeirevier Herrenberg.

Zeugen, insbesondere eine Person, die mit einem Kleinbus unterwegs gewesen sein und dem Audi-Fahrer den Fahrzeugschlüssel abgenommen haben soll, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Herrenberg unter der Telefonnummer 070 32/2 70 80 in Verbindung zu setzen.