Gastro-News für Stuttgart und Region Grieche folgt auf Portugiese im Westen

Im Restaurant Taverna Ecke Reinsburg- und Rötestraße in Stuttgart werden seit August nicht mehr portugiesische, sondern griechische Speisen gereicht. Foto: dpa
Im Restaurant Taverna Ecke Reinsburg- und Rötestraße in Stuttgart werden seit August nicht mehr portugiesische, sondern griechische Speisen gereicht. Foto: dpa

Seit Anfang August steht in Taverna an der Ecke Reinsburg- und Rötestraße im Stuttgarter Westen nicht mehr portugiesische, sondern griechische Küche auf der Speisekarte. Der neue Gastronom ist ein alter Bekannter.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Aus dem Beja ist das Taverna geworden: Seit Anfang August steht in dem Restaurant Ecke Reinsburg- und Rötestraße nicht mehr portugiesische, sondern „feine griechische“ Küche auf der Karte. Constantin Gaitanidis, den viele als Betreiber der Café-Bar Südlage am Erwin-Schöttle-Platz kennen, will im Westen die Meze, die Kultur der kalten und warmen ­griechischen Vorspeisen, zelebrieren.

Premiere für den Mauerpfeffer

Er ist der erste Biowein aus pilzresistenten Sorten vom Cannstatter Zuckerle: Am 30. August wird der 2015er Mauerpfeffer erstmals präsentiert. Zu Premierenverkostung mit geladenen Gästen in der Laube 34 des Stuttgarter Weindorfs (Ratskeller) stellen Ralph Dejas, der Geschäftsführer von Ecovin, Daniel Hasert, Sommelier und Weinhändler aus Winterbach, sowie das Weingut Klopfer aus Weinstadt-Großheppach den Wein aus dem Steillagen-Wengert vor. Es wird ihn dann vom 1. September an ­direkt im Weingut Klopfer zu kaufen geben.

Zwei für eins

Doppelt genießen, nur einmal bezahlen: Der Gastro- und Freizeitführer „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de“ will’s möglich machen. Jetzt ist die Neuauflage erschienen.




Unsere Empfehlung für Sie