Gastronomie Die Stadt besitzt einen neuen „mediterranen Biergarten“

Von  

Auf dem Weißingerareal zwischen Rossneckar und Wehrneckar gibt es ein weiteres Gastronomieangebot.

Helmut Ruf freut sich über sein neues Idyll. Foto: Ines Rudel
Helmut Ruf freut sich über sein neues Idyll. Foto: Ines Rudel

Esslingen
Seit neun Jahren verwirklicht der Investor Helmut Ruf (Mitte, im weißen Hemd) seinen Traum von der Sanierung der Zimmerei auf dem Esslinger Weißinger-Areal zwischen Ross- und Wehrneckarkanal. Am Freitag kommt der letzte Mosaikstein dazu: Dann wird der, wie Ruf es beschreibt, „mediterrane Biergarten“ offiziell eröffnet. Schon jetzt läuft der Probebetrieb. Einmal mehr hat sich Ruf mächtig ins Zeug gelegt: Den in der Mitte sprudelnden Brunnen aus dem 17. Jahrhundert hat er in einem polnischen Dorf entdeckt. Lavendel und riesige Thuja-Bäume sorgen für die Mittelmeer-Atmosphäre. Das den 65 Plätze fassenden Garten einrahmende Blumen- und Pflanzenmeer wird bei einbrechender Dunkelheit beleuchtet. Von Dienstag bis Sonntag, jeweils von 11.30 Uhr bis 22 Uhr, gibt es neben Wein und Bier bayrische Schmankerl ebenso wie gehobene deutsche und internationale Küche. Dafür ist der ehemaligen Sternekoch Manfred Kuntzer zuständig. (hol) Foto: Ines Rudel