Gastronomie in Esslingen Portugiesische Törtchen versüßen die Fußgängerzone

Von  

Portugal liegt neuerdings in Esslingen. Am Samstag eröffnet dort das Café Nata Lisboa und bringt südeuropäische Spezialitäten und einen Hauch von Lissabon in die Stadt.

Pastel de Nata gibt es dank Chenyu Zhou (li.)  und Yunchi Yu  jetzt auch in Esslingen. Foto: Ines Rudel 9 Bilder
Pastel de Nata gibt es dank Chenyu Zhou (li.) und Yunchi Yu jetzt auch in Esslingen. Foto: Ines Rudel

Esslingen - Über der Inneren Brücke schwebt ein Hauch von Lissabon. In den ehemals leer stehenden Räumlichkeiten in der Esslinger Fußgängerzone duftet es kurz vor der Eröffnung des neuen Cafés Nata Lisboa nach frisch gebackenen Törtchen. Die kleinen Pastéis de Nata – das portugiesische Nationalgebäck aus Blätterteig und Pudding, sind das Aushängeschild des neuen Lokals.

Jeder, der schon einmal in Lissabon war, dürfte dieser Köstlichkeit an vielen Ecken der Stadt begegnet sein. Nun gibt es diese und weitere portugiesische Spezialitäten wie Käse, Marmeladen, Brot, Weine und Limonaden auch in Esslingen. Die Törtchen werden direkt in Lissabon gefertigt und dann tiefgekühlt in alle Filialen des Franchise-Unternehmens verschickt, wo sie vor Ort fertig gebacken werden.

Das Franchise-Unternehmen bringt die Törtchen in alle Welt

Nata Lisboa ist eine Kette. „Das Unternehmen wurde 2011 in Porto gegründet, 2012 haben wir den ersten Laden in Lissabon eröffnet. Mittlerweile gibt es weltweit 35 Cafés“, sagt Paula Cardoso von Nata Lisboa. Allein in Portugal ist die Kette an mehr als 20 Standorten vertreten. Darüber hinaus hat das Café bereits etwa in Abu Dhabi, Barcelona und Bratislava Fuß gefasst. Kurz vor der Eröffnung des Esslinger Standorts ist Cardoso eigens angereist, um den hiesigen Betreibern unter die Arme zu greifen – denn alles soll genauso aussehen, wie in den anderen Shops des Franchise- Unternehmens. „Wichtig für uns ist neben der einheitlichen Einrichtung eine Außenterrasse“, sagt die Portugiesin. Einen Miradouro, einen Aussichtspunkt, von denen es in Lissabon zahlreiche gibt, hat der neue Ableger zwar nicht vor der Tür, doch die Esslinger sitzen bekanntlich auch gerne in ihrer Fußgängerzone. Da wird sich die neue Terrasse schon füllen, da sind sich die Betreiber Yunchi Yu und ihr Mann Chenyu Zhou sicher. Die beiden Wahl-Esslinger mit chinesischen Wurzeln sind die Geschäftsführer des Ablegers.

Nach der Hauptstadt in die Weltstadt am Neckar

Deutschlandweit gibt es bisher erst einen Ableger der Kette in Berlin. Nach der Hauptstadt kommt nun Esslingen als zweiter Standort dazu. „Wir haben uns bei einem unserer Urlaube in Lissabon so in die Café-Kette verliebt, dass wir auch so einen Laden aufmachen wollten“, sagt die 30-Jährige Yu. „Das ist doch besser, als noch ein Handyladen in der Fußgängerzone, oder?“, fügt sie hinzu.

Laut Cardoso liegt es an der Überzeugungskraft der beiden, dass sich Nata Lisboa für Esslingen entschieden habe. „Aber man muss auch sagen, dass es manchmal leichter ist, sich in einer kleineren Stadt als Hotspot zu etablieren, als in einer Großstadt in der es bereits ein Überangebot an hippen Läden gibt“, meint sie.

A propos, hip und Großstadt: Auch in Stuttgart eröffnet Ende März ein portugiesisches Café. Es trägt den Namen Lis und will einen Steinwurf vom Fluxus entfernt Stuttgart und Lissabon verbinden. Da soll noch einer sagen, in Esslingen kämen die Trends nicht an.

Nata Lisboa: Eröffnung am 31. März. Innere Brücke 28, Esslingen, Telefon 0711/54076175, geöffnet Mo-Sa 9-19, sonntags 10-18 Uhr, www.natalisboa.com