Gastspiel in Norddeutschland Kein Stuttgarter Weindorf mehr in Hamburg

Von red/dpa/lsw 

Das traditionelle Gastspiel des Stuttgarter Weindorfs in Hamburg ist Geschichte. Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr ausgesetzt wurde, ist sie nun endgültig begraben.

Ein Bild aus vergangenen Zeiten: Besucher gehen im Juni 2012 auf dem Rathausmarkt in Hamburg über das Stuttgarter Weindorf. Foto: dpa
Ein Bild aus vergangenen Zeiten: Besucher gehen im Juni 2012 auf dem Rathausmarkt in Hamburg über das Stuttgarter Weindorf. Foto: dpa

Stuttgart - Das traditionelle Gastspiel des Stuttgarter Weindorfs in Hamburg ist Geschichte. Die Veranstaltung findet auch 2017 nicht an der Elbe statt, wie Werner Koch vom Verein Pro Stuttgart am Freitag sagte und einen „Bild“-Bericht bestätigte. „Wir haben abgesagt.“ Grund seien die hohen Standgebühren und auch die angebotenen Termine gewesen. Das Event hatte auf dem Rathausmarkt der Hansestadt stattgefunden mit zuletzt zehn Wirten und einem Süßwarenstand. Die Fläche sei Jahr für Jahr kleiner geworden. 2016 wurde dann mit dem Weindorf in der Hansestadt ausgesetzt.

„Trotz der intensiven Gespräche und der Bemühungen des Bezirks konnte keine Einigung erzielt werden. Das ist bedauerlich“, wurde ein Sprecher des Senats in der „Bild“-Zeitung zitiert.

Seit 30 Jahren brachten die Stuttgarter einmal im Jahr den Hamburgern ihren Wein näher und die Hamburger den Stuttgartern ihren Fisch mit dem Fischmarkt. Dieser sei weiterhin herzlich willkommen, teilte eine Sprecherin der Stadtverwaltung auf Anfrage mit.

Sonderthemen