Geänderte Verkehrsführung in Bad Cannstatt Wilhelmstraße: Autofahrer aufgepasst

Von Uli Nagel 

Wegen des Expressbusses, der im Oktober in Betrieb geht, gibt es am Wilhelmsplatz und in der Wilhelmstraße neue Verkehrsführungen.

In die Wilhelmstraße führen vom  Wilhelmsplatz  jetzt zwei Fahrspuren. Foto: Nagel
In die Wilhelmstraße führen vom Wilhelmsplatz jetzt zwei Fahrspuren. Foto: Nagel

Bad Cannstatt - Seit Sonntag gelten neue Verkehrsführungen am Wilhelmsplatz stadtauswärts in Richtung Fellbach und in der Wilhelmstraße. Hintergrund ist der Expressbus, der ab Oktober vom Verkehrsknoten im 5-Minuten-Takt in die Innenstadt fährt. Zudem nimmt mit dem neuen Fahrplan der Stuttgarter Straßenbahnen AG die Stadtbahnlinie U 16 den Betrieb auf. Insgesamt fünf Linien kreuzen dann den Wilhelmsplatz. Das erfordert jedoch eine Optimierung der Lichtsignalanlagen (wir berichteten).

Wichtig ist insbesondere der Ampelbereich, der den Verkehr auf der Waiblinger Straße stadteinwärts regelt. Hier benötigt das Tiefbauamt längere Zeitfenster – sprich Grün – für den ÖPNV. Betroffen sind auch Autofahrer, die in Richtung Wilhelm- und König-Karl-Straße wollen. damit die nicht unverhältnismäßig länger im Stau stehen, kann deshalb seit Sonntag zweispurig um den Wilhelmsplatz herum in die in die Wilhelmstraße eingefahren werden. Nach etwa 40 Metern zeigt eine Fahrbahnmarkierung dem Autofahrer allerdings an, dass er sich in den fließenden Verkehr einfädeln muss. Zur Sicherheit stehen hier vorerst noch drei Baken.

Neue Radspuren

Da für diese Verkehrsführung jedoch entsprechend Platz benötigt wird, steht seit dem vergangenen Wochenende dem Autofahrer, der stadteinwärts in die König-Karl-Straße/Wilhelmsplatz abbiegen will, nur eine Fahrbahn zur Verfügung. Radspuren, teilweise rot markiert, runden die neuen Markierungen ab.

Die neue Verkehrsführung in Richtung Wilhelmstraße/Kursaal war nur möglich, da über den Wilhelmsplatz in Fahrtrichtung Fellbach nur eine Spur für den Individualverkehr benötigt wird. Die Verkehrsmengen – selbst im abendlichen Berufsverkehr – lassen laut den Experten beim Tiefbauamt diese Lösung zu. Autofahrer in Richtung Kursaal/Wilhelmstraße könne sich hier auf zwei Spuren aufstellen, werden allerdings mit kürzeren Grünphasen rechnen müssen.

Sonderthemen