Gebürtige Stuttgarterin Miss Universe verrät ihre Zukunftspläne

Von red/dpa 

Vor allem Stuttgarter waren überrascht, als Pia Alonzo Wurtzbach zur Miss Universe gewählt wurde. Hat die philippinische Schönheit doch Wurzeln in der Schwabenmetropole. Jetzt verrät die scheidende Miss Universe ihre Pläne für die Zukunft.

Die philippinische Pia Alonzo Wurtzbach hat Stuttgarter Wurzeln. Foto: EPA 7 Bilder
Die philippinische Pia Alonzo Wurtzbach hat Stuttgarter Wurzeln. Foto: EPA

Manila - Die scheidende philippinische Miss Universe, Pia Alonzo Wurtzbach (27), bleibt voraussichtlich als Markenbotschafterin für den Schönheitswettbewerb aktiv. „Ich bin bereit, die Krone an die nächste Gewinnerin weiterzugeben, und ich freue mich und bin erleichtert, dass ich auch weiterhin eng mit der Organisation zusammenarbeiten werde“, sagte die in Stuttgart geborene Tochter eines Deutschen und einer Philippinerin am Montag dem Sender ABS-CBN.

Am 30. Januar findet in Manila das Finale der Miss-Universe-Wahl statt. Ihr sei nach ihrem Sieg im Dezember 2015 wichtig gewesen, die Meinung über Schönheitsköniginnen zu verändern, sagte Wurtzbach: „Wir sind nicht gekünstelt, wir sind keine Roboter, wir sind Menschen.“