Gefährliche Brände Schwere Busunglücke

Von Eckart Granitza 

Risiko Im Jahr 2016 verunglückten in Deutschland 5532 Personen bei Busunglücken. Damit liegt das Verletzungsrisiko bezogen auf die Beförderungsleistung beim Busfahren 41 mal höher als beim Bahnfahren – das Todesrisiko ist sechs Mal höher. Laut Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung brennen etwa 400 Busse im Jahr.

Rettung 2016 konnten sich die 70 Insassen eines Linienbusses bei Offenburg ebenso in letzter Minute aus den Flammen retten wie die 20 Schüler eines Schulbusses, der 2015 in Bayreuth verunglückte. In beiden Fällen waren die Passagiere jung und mobil. Ihre körperliche Fitness hat sie wahrscheinlich vor dem Verbrennungstod gerettet.

Senioren In vielen Fällen handelt es sich bei den Passagieren in Reisebussen aber um ältere Menschen, wie bei dem Busbrand 2008 bei Hannover, der 20 Tote unter den Mitgliedern einer Seniorengruppe forderte. Obwohl der Fahrer den schon brennenden Bus noch auf die Standspur lenkte, konnte er die Tragödie nicht verhindern.