Gefährliche Hirnhautentzündung Risiko einer FSME-Infektion durch Zecken nimmt zu

Von Claudia Scholz 

Die Zeckengefahr ist höher als jemals zuvor, neue Hot-Spots für FSME entstehen und es wird nur unzureichend geimpft. Auch eine neue subtropische Zeckenart beunruhigt die Forscher. Wie kann man sich vor der Hirnhautentzündung schützen?

Das Infektionsrisiko mit dem FSME-Virus ist in den Wäldern Baden-Württembergs besonders hoch. Foto: DoraZett/AdobeStock
Das Infektionsrisiko mit dem FSME-Virus ist in den Wäldern Baden-Württembergs besonders hoch. Foto: DoraZett/AdobeStock

Stuttgart - Mit den ersten frühlingshaften Tagen steigt auch die Zeckenaktivität wieder. Die Parasiten befallen Mensch und Tier und können dabei gefährliche Krankheiten übertragen, allen voran die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.