Geheimnisse des Waldes Wo Stuttgarts größte Abzugshaube bläst

Von Tom Hörner 

„Du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern“, schrieb Bernhard von Clairvaux. Wir haben uns auf die Suche gemacht und stellen Ihnen jeden Montag Besonderheiten aus den Wäldern rund um Stuttgart vor. Heute: ein merkwürdiges Bauwerk auf der Dornhalde.

Was verbirgt sich hinter dieser Holzschindelfassade? Foto: Decksmann
Was verbirgt sich hinter dieser Holzschindelfassade? Foto: Decksmann

Stuttgart - Machen Sie doch mal mit Ihren lieben Mitmenschen ein Experiment, und halten Sie Ihnen das nebenstehende Foto unter die Nase. Vermutlich verstehen die meisten nur Bahnhof. Der mit ­Holzschindeln verkleidete Koloss erinnert aus der Ferne an eine Kirche, aber zeichnen sich Gotteshäuser nicht dadurch aus, dass sie das Licht hereinlassen? Dieser fenster­lose Klotz wirkt verschlossen wie eine ­Auster.

Der Koloss wirkt wie ein fensterloses Gotteshaus

Bevor wir das Geheimnis des Bauwerks lüften, wollen wir uns ihm erst einmal ­nähern. Am bequemsten geht das, wenn man den Parkplatz des Dornhaldenfriedhofs ­ansteuert, also am Fuß von Degerloch und Sonnenberg parkt. Vom Parkplatz aus geht man den Blaustrümpflerweg in östliche Richtung (zur besseren Orientierung: Die meisten Smartphones besitzen eine ­Kompass-Funktion). Linker Hand taucht ein hübscher, aber leider herunterge­kommener Backsteinbau auf, das ehemalige Garnisonsschützenhaus, um dessen Erhalt sich seit dem vergangenen Herbst ein Verein kümmert. Vor dem Backsteinhaus biegen wir links ab und stehen nach rund hundert Metern vor dem geheimnisvollen Bauwerk.

Ein Rauschen und Brummen aus dem Untergrund dringt ans Ohr

Aus dem monumentalen Klotz dringt ein merkwürdiges Rauschen und Brummen, aber nirgendwo findet man ein Schild, das etwas über das Innenleben verrät. Wohl dem, der – wie sich das für Wandersleute gehört – eine Landkarte dabeihat. Der ­Kartenfreund wird feststellen, dass direkt unter dem Gebäude der Heslacher Tunnel verläuft – und kann nun mit etwas Fantasie dem Geheimnis auf die Spur kommen.

Der Holzbau im Wald auf der Dornhalde ummantelt das obere Ende des 80 Meter ­hohen Abluftkamins des Heslacher Tunnels, einer Röhre, deren 25-Jahr-Jubiläum im ­vergangenen Mai begangen wurde. Tag für Tag rollen bis zu 50 000 Autos hier durch den Untergrund. Dass man von der Ausdünstung der Motoren nichts riecht, hängt auch von der gigantischen Abzugshaube ab. 

Welche Waldgeheimnisse kennen Sie? Wir sind gespannt. Schreiben Sie uns per Mail (lokales@stzn.de) oder per Post: Zentralredaktion, Postfach 10 44 52, 70039 Stuttgart, Stichwort: Wald.

Sonderthemen