Geheimtipp Fahrradtour im sonnigen Kalifornien Europas

Von Catherine Braumeister 

Wer sich nach einem Outdoor-Abenteuer in der rötlichen, wilden Steppe Kaliforniens sehnt, der muss nicht zwingend die halbe Welt umrunden. Eine gehörige Prise Kalifornien gibt’s nämlich auch in Europa.

Eine traumhaft schöne Radtour mit California-Feeling!  Foto: Pixabay 3 Bilder
Eine traumhaft schöne Radtour mit California-Feeling! Foto: Pixabay

Einmal durch die wilde, ausgedörrte Natur Kaliforniens radeln und dabei in das sanft goldene Licht der kalifornischen Sonne eintauchen. Das ist der ultimative Traum für viele Fahrradfahrer und Outdoor-Fans. Aber für einige ist die lange Reise samt Jet-Lag eine unliebsame Hürde. Wer kann es ihnen verdenken – denn es gibt in der Tat weitaus schöneres als 12 Stunden in einer Kapsel, die tausende Meter über dem Atlantik durch die Luft schießt, zu verharren.

Wer sich die Strapazen sparen will, der kann auch einfach mit Kaliforniens wilder, kleiner Schwester in Europa vorliebnehmen. Die steht der großen amerikanischen Schwester nämlich in nichts nach. Lange Rede, kurzer Sinn, die Rede ist vom wunderschönen Süden Spaniens. Heute stellen wir Ihnen die traumhaft schöne Radtour vom schicken Marbella ins weiße Dörfchen Istán vor.

Schwierigkeitsgrad

Von Marbella nach Istán sind es rund 15 Kilometer. Wählt man auf dem Rückweg dieselbe Strecke, kommt man insgesamt auf 30 Kilometer. Zu Beginn geht es viel bergauf, dieser Teil der Strecke ist also durchaus kräftezehrend.

Später wird es dann etwas entspannter, teilweise geht es sogar immer wieder rasant bergab. Aber Vorsicht, ganz ungefährlich ist diese Fahrradroute nicht. Denn die Straße nach Istán neigt bei hoher Luftfeuchtigkeit dazu, nass zu werden – auch wenn es tagelang nicht geregnet hat. Mit dem Fahrrad kann es dann schnell rutschig werden. Die Kurven sowie entgegenkommender und überholender Verkehr sind ebenfalls mit Vorsicht zu genießen.

Wer sich die körperliche Anstrengung nicht zutraut, kann die Strecke auch mit dem E-Bike zurücklegen. In Marbella gibt es einige Shops die E-Bikes verleihen. Bei diesem hier liegen die Kosten bei rund 50 Euro pro Tag.

Familientauglichkeit

Da es auf dieser Strecke keine gesonderten Fahrradwege gibt und man sich die Straße mit anderen Verkehrsteilnehmern teilen muss, ist diese Radtour nicht für Kinder geeignet. Zwar herrscht auf der Straße wenig Verkehr, doch die Strecke samt Kiddies und Fahrrad zurückzulegen birgt dennoch Risiken. Und auch was den persönlichen Seelenfrieden angeht, wäre es ratsam diese Fahrradtour ohne Sprösslinge zu absolvieren, denn der anstrengende Aufstieg dürfte bei den Minnies für eine gehörige Portion schlechte Laune sorgen.

Highlights

Neben weißen Steinhäuschen punktet Istán mit unzähligen Avocadobäumen. Das spanische Kalifornien steht dem amerikanischen Gegenstück also in nichts nach. Food-vernarrte Avocado-Hippster kommen hier definitiv auf ihre Kosten.

Aber damit nicht genug. Auf dieser Radtour gibt es für Outdoor-Fans und naturverbundene Fahrradfahrer noch sehr viel mehr zu sehen. Da wäre zum einen das sanft goldene Licht, das ein Gefühl von Freiheit und kalifornischem Abenteuergeist aufkommen lässt. Zum anderen belohnen gigantische Ausblicke auf das Conception Wasserreservoir, Gibraltar, das Mittelmeer und die Küste Afrikas nach der strapaziösen Fahrradfahrt ins hochgelegene Istán.

Beste Jahreszeit

Da im Süden Spaniens während des Sommers hohe Temperaturen herrschen, sollte man diese Radtour während der milderen Monate unternehmen. Am besten bietet sich daher die Zeit zwischen Oktober und April an.

Als kleinen Vorgeschmack gibt’s hier ein Video der schönen Fahrradstrecke. Viel Spaß beim kurzen virtuellen Urlaub.

Powered by Radsport Mayer