Geislingen 63-Jährige nach Unfall verstorben

Die 63-Jährige starb kurz nach dem Unfall in einem Krankenhaus. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Die 63-Jährige starb kurz nach dem Unfall in einem Krankenhaus. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Eine 63 Jahre alte Frau verliert am Mittwoch in Geislingen die Kontrolle über ihr Fahrzeug und baut mehrere Unfälle, bevor das Auto zum Stillstand kommt. Wenig später stirbt sie in einem Krankenhaus.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Geislingen - Eine 63 Jahre alte Opel-Fahrerin ist am Mittwochmorgen nach einem Unfall in Geislingen (Kreis Göppingen) gestorben. Die Todesursache war wohl ein medizinischer Notfall.

Wie die Polizei berichtet, fuhr die 63-Jährige gegen 7 Uhr mit ihrem Opel in der Stuttgarter Straße in Richtung Stadtmitte. Dabei kam sie auf die Gegenfahrbahn und streifte ein anderes Fahrzeug, bevor sie über eine Verkehrsinsel fuhr und ein Verkehrszeichen rammte. Nachdem das Auto schwere Steine überfahren hatte, kam es schließlich zum Stillstand.

Ein Zeuge hatte die Unfälle beobachtete und rief die Polizei. Die Polizeibeamten stellten fest, dass die 63-Jährige gesundheitlich stark beeinträchtigt war. Ein Rettungsdienst brachte die Frau in ein Krankenhaus, wo sie später starb.




Unsere Empfehlung für Sie