Gendern, Querdenken und Kryptowährung Studierende und Journalisten starten neues Talk-Format

Ansehen kann man sich die Talk-Videos auf Instagram und Youtube, sowohl bei der Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten  als auch bei edit. Foto: Hochschule der Medien
Ansehen kann man sich die Talk-Videos auf Instagram und Youtube, sowohl bei der Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten als auch bei edit. Foto: Hochschule der Medien

Im neuen Video-Format „Der Talk“ sprechen fünf Journalismus-Studierende der Hochschule der Medien mit erfahrenen Redakteurinnen und Redakteuren der Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten über aktuelle Themen, die unsere Gesellschaft bewegen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Im neuen Video-Format „Der Talk“ sprechen fünf Journalismus-Studierende der Hochschule der Medien (HdM) mit erfahrenen Redakteurinnen und Redakteuren der Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten über aktuelle Themen, die unsere Gesellschaft bewegen: Ist Gendern sinnvoll? Was stresst uns am pandemiebedingten Homeoffice-Dasein? Warum ist es für Journalistinnen und Journalisten so herausfordernd, über die Querdenken-Bewegung zu berichten? Ist Bitcoin die Währung der Zukunft und was hat Elon Musk damit zu tun? Und welche gesellschaftlichen Mechanismen stecken hinter sexueller Belästigung von Frauen im öffentlichen Raum?

Auch die Meinungen der Follower zählen

Die fünf Nachwuchs-Redakteurinnen und Redakteure haben auf edit – dem studentischen Magazin der HdM – multimediale Beiträge zu diesen Themen veröffentlicht. Im neuen Talk-Format treffen sie auf bekannte Journalistinnen und Journalisten der Stuttgarter Zeitung, wie Hilke Lorenz (Meinungsressort) oder Andreas Geldner (Wirtschaft), die sich seit vielen Jahren intensiv mit den Themen auseinandersetzen. Doch die Journalistinnen und Journalisten zweier Generationen bleiben nicht unter sich: Über die Instagram Accounts der Stuttgarter Zeitung und von edit wurden Meinungen von Followern eingeholt, die im Talk aufgegriffen werden.

Wo die Talk-Videos zu sehen sind

Ansehen kann man sich die Talk-Videos auf Instagram und Youtube, sowohl bei der Stuttgarter Zeitung als auch bei edit. Auch in der Printausgabe der Stuttgarter Zeitung wird es Hinweise auf die einzelnen Folgen geben – die erste Folge erscheint am 26. Juni.

Erfunden wurde das Format von der Crossmedia-Studierenden Clara Schneemann und Madeleine Hellmann, Social Media Managerin bei der Stuttgarter Zeitung. Durch die enge Zusammenarbeit erfahren die Studierenden auch „ganz nebenbei“ eine Menge darüber, wie man die Social Media Accounts eines großen Mediums professionell bespielt. „Näher an der journalistischen Praxis dran sein kann man kaum“, freut sich die betreuende Professorin, Katarina Bader.

Edit x StZ: Der Talk

26.6., „Wie stoppt man den Hass auf Frauen?“ mit Hilke Lorenz (StZ), Franziska Kircher (HdM)

10.7., „Querdenken: Feindbild Medien“ mit Hannes Opel (StZ), Jan Schomacher (HdM)

24.7. „Stressfalle Homeoffice“ mit Regine Warth (StZ), Lenya Trautmann (HdM)

7.8., „Gendern: Sinn oder Unsinn?“ mit Nina Ayerle (StZ), Pascal Eichner (HdM)

21.8. „Ist Bitcoin die Währung der Zukunft?“ mit Andreas Geldner (StZ), Lennart Stadtfeld (HdM)




Unsere Empfehlung für Sie