Georg Ratzinger ist tot Beerdigung vermutlich ohne Papst Benedikt XVI.

Von red/dpa 

Georg Ratzinger ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Sein jüngerer Bruder, Papst Benedikt XVI., wird vermutlich nicht zur Beerdigung nach Regensburg kommen.

Die Brüder Georg (l) und Joseph Ratzinger 2006 in Marktl am Inn. Foto: AFP/JOHN MACDOUGALL
Die Brüder Georg (l) und Joseph Ratzinger 2006 in Marktl am Inn. Foto: AFP/JOHN MACDOUGALL

Regensburg - Der emeritierte Papst Benedikt XVI. wird voraussichtlich nicht zur Beerdigung seines älteren Bruders, Georg Ratzinger, kommen. „Wir gehen davon aus, dass Benedikt nicht nach Regensburg reisen können wird“, sagte der Sprecher des Bistums Regensburg, Clemens Neck, am Mittwoch.

Georg Ratzinger war um die Mittagszeit im Alter von 96 Jahren gestorben. Der Kirchenmusiker war als Regensburger Domkapellmeister drei Jahrzehnte lang Chef des weltberühmten Knabenchores Regensburger Domspatzen.

Lesen Sie hier den Nachruf zu Georg Ratzinger

„Es war ein leichter Tod“, sagte Neck. „Man kann von Einschlafen sprechen.“ Georg Ratzinger habe in den vergangenen Tagen wenig gegessen und getrunken, sei aber immer mal wieder ansprechbar gewesen. Ein Höhepunkt sei der Besuch seines Bruders Joseph Ratzinger gewesen, sagte Neck. Vor zwei Wochen war der 93-Jährige aus Rom angereist und hatte seinen älteren Bruder mehrfach an seinem Krankenbett besucht.




Unsere Empfehlung für Sie