Er kämpft für Mega-Stromtrassen, neue Gaskraftwerke und eine Wasserstoffautobahn quer durch Deutschland. Georg Stamatelopoulos steht erst seit Kurzem an der Spitze der EnBW – trotzdem stellt der Manager Forderungen an die Politik.

Mit grünem Wasserstoff sollen Fabriken künftig klimaneutral produzieren – doch die Pläne für Kraftwerke und eine Leitungsautobahn verzögern sich. EnBW-Chef Georg Stamatelopoulos macht nun Dampf beim Thema Wasserstoff: „Wir müssen bei der Wende von Gas zu Wasserstoff genauso mutig sein wie bei der Stromwende“, sagt der 54-Jährige im Interview mit unserer Redaktion. Wir fragen den Energiewende-Macher, was ihn von seinem Vorgänger unterscheidet – und was am Wasserstoff-Hype dran ist.