George King Brite klettert mit bloßen Händen Wolkenkratzer in Barcelona hinauf

In Spanien hat die Polizei einen Kletterer festgenommen. Foto: Shutterstock/Juan Carlos L. Ruiz
In Spanien hat die Polizei einen Kletterer festgenommen. Foto: Shutterstock/Juan Carlos L. Ruiz

Der Brite George King hat in Barcelona für Aufsehen gesorgt. Der 21-Jährige kletterte die Fassade des 120 Meter hohen „Melia Barcelona Sky“-Hotels hinauf. Oben wartete aber die Polizei.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Barcelona - Ohne jedes Hilfsmittel und auch ohne Absicherung ist ein 21-jähriger Brite einen der höchsten Wolkenkratzer Spaniens hochgeklettert. Dutzende Zuschauer verfolgten am Freitag, wie George King in Barcelona mit bloßen Händen die gläserne Fassade des 120 Meter hohen „Melia Barcelona Sky“-Hotels bezwang. Nach dem erfolgreichen Abenteuer warteten allerdings nicht nur jubelnde Zuschauer, sondern auch Polizisten auf den 21-Jährigen, der in der Kletterszene als „Daredevil“ bekannt ist - nach dem gleichnamigen Comic- und Filmhelden.

King sei für 20 Minuten von der Polizei festgehalten worden, teilte sein Agent Bryan Yeubrey der Nachrichtenagentur AFP mit. Er habe aber keine Strafe zahlen müssen. Damit kam „Daredevil“ deutlich besser davon als beim Erklimmen des berühmten „The Shard“-Wolkenkratzers in London. Weil er ohne Erlaubnis das mehr als 300 Meter hohe Gebäude hochgeklettert war, wurde er Ende 2019 zu drei Monaten Gefängnis verurteilt.




Unsere Empfehlung für Sie