Gerolsteiner-Bestenliste 2015 In Stuttgart bleibt das Olivo das Maß aller Dinge

Von  

Gerolsteiner hat Bilanz gezogen und Sterne, Hauben und Bestecke von Michelin, Gault Millau und Co. zusammengezählt: Herausgekommen ist die Bestenliste 2015. Wir stellen Ihnen die zehn besten Restaurants in Stuttgart vor.

Platz 3: Einen großen Sprung nach vorn machte die Zirbelstube. Küchenchef Sebastian Prüßmann wurde 2014 von vielen Gourmetführern noch gar nicht getestet. Jetzt wurde das nachgeholt. Gerolsteiner vergibt 298,51 Punkte (deutschlandweit 100. Platz). Kontakt: Zirbelstube, Schillerstrasse 23, 70173 Stuttgart. Telefon: 0711/20260. Mehr Infos im Netz Foto: Althoff Hotel am Schlossgarten 10 Bilder
Platz 3: Einen großen Sprung nach vorn machte die Zirbelstube. Küchenchef Sebastian Prüßmann wurde 2014 von vielen Gourmetführern noch gar nicht getestet. Jetzt wurde das nachgeholt. Gerolsteiner vergibt 298,51 Punkte (deutschlandweit 100. Platz).

Kontakt: "Zirbelstube", Schillerstrasse 23, 70173 Stuttgart. Telefon: 0711/20260. Mehr Infos im Netz Foto: Althoff Hotel am Schlossgarten

Stuttgart - Michelin, Gault Millau oder Varta - bei den Sternen, Hauben und Diamanten, die die wichtigsten Gastro-Führer alljährlich vergeben, kann man schon mal durcheinander kommen. Die Restaurant-Bestenliste von Gerolsteiner will helfen, rechnet jetzt schon zum zweiten Mal die Auszeichnungen der sieben bedeutendsten Tester zusammen und zieht Bilanz: Welche Restaurants sind die besten?

59 Restaurants wurden in Stuttgart von diesen Sieben "durchprobiert". Wie im vergangenen Jahr hat auch 2015 wieder das "Olivo" die Nase vorn. Das Sternerestaurant im Hotel "Graf Zeppelin" (am Herd steht seit 2011 Nico Burkhardt) steht auf Platz 74 der besten Restaurants Deutschlands. Auf Rang zwei im Stuttgart - und Platz 97 im Deutschland-Vergleich folgt Vincent Klinks "Wielandshöhe" auf dem Haigst.

"Zirbelstube" mit Comeback des Jahres

Das Comeback des Jahres legte die "Zirbelstube" hin: Nachdem das Sternerestaurant in der vergangenen Zeit viele Umbrüche erlebt hat und bei Gerolsteiner (noch unter dem Namen "Schlossgarten Restaurant") 2014 abgeschlagen auf dem zehnten Platz  landete, ist die Gourmetküche von Sebastian Prüßmann jetzt auf Rang drei gestürmt.

Der für die "Zirbelstube" ungewohnte letzte Platz in der Top Ten kam 2014 so zustande: Sebastian Prüßmann hatte so spät die Nachfolge von Bernhard Diers übernommen, dass die meisten Restauranttester keine Zeit mehr hatten, zum Probeessen zu kommen und die Bewertung aussetzten.

Das "top air" am Stuttgarter Flughafen luchste Benjamin Schuster und Evangelos Pattas vom "Délice" Platz vier ab. Dann folgen "YoSH", "Speisemeisterei", "Restaurant 5", "Restaurant Zur Weinsteige" und "Kern's Pastetchen".

Noch besser als im "Olivo" kann man laut Gerolsteiner essen, wenn man die Stadtgrenzen überquert. Das "Burgrestaurant Staufeneck" in Salach im Kreis Göppingen steht deutschlandweit an 48. Stelle. Einige Plätze hinter dem "Olivo", an 83. Stelle, landet das "Landhaus Feckl" in Ehningen (Kreis Böblingen). Die "Schwabenstube" im "Adler Asperg" (Kreis Ludwigsburg) landet auf dem 122. Platz. Das Fellbacher "avui" (Rems-Murr-Kreis) folgt auf Platz 132.

Wohlfahrts "Schwarzwaldstube" ganz vorn

Bundesweit bleibt an der Spitze alles beim Alten: Harald Wohlfahrts "Schwarzwaldstube" in Baiersbronn führt die Rangliste an, dicht gefolgt vom "Gourmetrestaurant Vendôme" in Bergisch Gladbach. Wohlfahrts Baiersbronner Konkurrent "Bareiss" landete auf Platz drei. In Baden-Württemberg finden sich laut Gerolsteiner übrigens die meisten Top-Restaurants.

Es ist ein ausgeklügeltes, aber auch ziemlich kompliziertes System, anhand dessen Gerolsteiner seine Liste aufstellt: Die Bewertungen von Michelin zählen beispielsweise mehr - weil auch Spitzengastronomen auf sie am meisten geben.

Die zehn besten Restaurants Stuttgarts stellen wir in unserer Bildergalerie vor!

Sonderthemen