Geschlechtergerechte Sprache Videoumfrage – Das sagt Stuttgart zum Gendern

Mit geschlechtergerechter Sprache sollen alle Menschen angesprochen werden. Doch nicht alle sind offen fürs „Gendern“. Wir haben bei Stuttgarterinnen und Stuttgartern nachgefragt.

Digital Unit: Laura Hornberger (laho)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Im Bundestag, bei Behörden und in der Gesellschaft findet seit einiger Zeit eine Debatte um geschlechtergerechte Sprache statt. Der Grundidee, alle Menschen in unserer alltäglichen Sprache anzusprechen und zu repräsentieren, steht oft die praktische Umsetzung gegenüber.

Warum Gendern?

In dieser Videoserie wollen wir den Hintergrund sowie mögliche Vor- und Nachteile des Genderns erklären und herausfinden, ob Stuttgart bereits gendert. Zwischen Gendersternchen, Binnen-I und Doppelpunkt suchen wir Antworten auf die Frage: Sollten wir gendern?

Im ersten Teil der Videoserie, sehen Sie ob Stuttgarterinnen und Stuttgarter gendern und was sie über geschlechtergerechter Sprache denken.




Unsere Empfehlung für Sie