Gesundheit Was den geistigen Verfall beschleunigt - und was ihn hemmt

Von Birgitta vom Lehn 

Risikofaktoren Zu den Risiken, an Alzheimer-Demenz zu erkranken, zählen Diabetes, Bluthochdruck und Übergewicht in der Lebensmitte, Nikotin, Depression, geistige und körperliche Inaktivität sowie geringe Bildung. Auch Feinstaub kann geistigen Verfall im Alter beschleunigen. Im Fachblatt „Archives of Internal Medicine“ berichten Forscher von knapp 20.000 Krankenschwestern zwischen 70 und 81 Jahren, die in kognitiven Tests schlechter abschnitten, wenn sie lange und intensiv Ruß und Feinstaub ausgesetzt waren.

Vorbeugung Zu den Schutzfaktoren gegen Alzheimer-Demenz zählen Forscher die „Mittelmeerdiät“ mit Fisch und Olivenöl, Folsäuregaben, geringen bis mäßigen Alkohol-konsum, kognitives Training und Bewegung. Menschen, die noch im hohen Alter geistig fit waren, besitzen zudem meist eine höhere Widerstandskraft gegen Stress, Angst, Depression und psychische Trauma-belastung.