Anzeige

Gesundheitsurlaub in Bayern Bad Füssing: Baden und Radeln im Bäderdreieck

Von Simone Kranz 

Bad Füssing ist das perfekte Ziel für eine Auszeit im Dienst der Gesundheit. Wohltuendes Baden und entspanntes Radeln lassen sich hier bestens kombinieren.

Bad Füssing - Eintauchen und aufleben in Europas größter Thermenwelt. Foto: Kur- & GästeService Bad Füssing 11 Bilder
Bad Füssing - Eintauchen und aufleben in Europas größter Thermenwelt. Foto: Kur- & GästeService Bad Füssing

Bad Füssing wirkt und wirkt und wirkt“: Der Slogan des Kurbades trifft den Nagel auf den Kopf. An der deutsch-österreichischen Grenze, unweit des Inns in satter grüner Landschaft gelegen, hat sich die sympathische kleine Gemeinde über die Jahre zum Gesundheitszentrum Niederbayerns entwickelt. Das aus 1.000 Metern Tiefe sprudelnde Thermalwasser verfügt über einen hohen Schwefelgehalt und hilft nachweislich bei Wirbelsäulenbeschwerden, rheumatischen Erkrankungen und Burnout. Eine Badekur wird auch zur Nachsorge nach Infarkten oder chirurgischen Eingriffen empfohlen.

Entspannendes Baden im Dienste der Gesundheit

Man muss allerdings nicht erst erkranken, um Bad Füssing kennen und lieben zu lernen. Auch zur Vorbeugung oder einfach zum Zweck des Ausspannens ist der Zentralort des niederbayerischen Bäderdreiecks das perfekte Ziel. Gleich drei attraktive Thermen und abwechslungsreiche Saunalandschaften erwarten den Entspannung suchenden Gast. Die Bäder bieten wohlig-warmes Heilwasser, dessen regenerative Wirkung bereits seit 1953 wissenschaftlich belegt ist. Die Bad Füssinger "Schwitz-Welt" hat eine neue Attraktion. Eine rund 1.000 qm große Sauna-Landschaft in der Europa Therme mit einer Panorama, Kräuter- und Biosauna.

24 Bad Füssinger Hotels sind an die Thermalwasserquelle angeschlossen und stellen ihren Gästen zusätzlich eigene Bade- und Wellnessangebote zur Verfügung. Sehr praktisch: Einige Hotels bieten auch einen direkten Zugang zur Therme via Bademantelgang.

Thermenradeln rund um Bad Füssing – ein aktives Vergnügen

Bad Füssing bietet für Menschen, die sich gerne an der frischen Luft bewegen, dabei aber keinen Leistungssport betreiben wollen, beste Bedingungen: Fahrrad-Freunde finden hier ein 460 Kilometer langes Wegenetz. Die Strecken sind flach, können also ohne große Anstrengung befahren werden, und führen ausnahmslos durch eine wunderbar intakte Natur und durch malerische kleine Ortschaften. 23 attraktive Tourenvorschläge hat Bad Füssing erarbeitet und mit passenden Symbolen aus der Tier- und Pflanzenwelt bezeichnet. So kann man beispielsweise die 22,8 Kilometer lange „Biber“-Tour bezwingen, indem man den kleinen Biber-Symbolen am Wegesrand folgt. Radeln rund um Bad Füssing ist einfach ein Vergnügen!

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu Bad Füssing.