Gewalttat in Bad Rappenau 22-Jähriger bewusstlos geprügelt und auf Gleisen liegengelassen

Von  

Unfassbare Gewalttat in Bad Rappenau: Unbekannte verprügeln einen 22-Jährigen so heftig, dass er das Bewusstsein verliert und auf Bahngleise fällt. Die Unbekannten lassen den Mann liegen, ein Passant rettet das Opfer.

Die Gewalttat ereignete sich in Bad Rappenau. (Symbolbild) Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Die Gewalttat ereignete sich in Bad Rappenau. (Symbolbild) Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Bad Rappenau - Bislang unbekannte Täter haben einen 22-Jährigen am frühen Sonntagmorgen in Bad Rappenau (Kreis Heilbronn) so brutal verprügelt, dass er das Bewusstsein verlor. Anschließend ließen sie ihn auf Bahngleisen liegen. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Polizei meldet, hatte der junge Mann gegen 3 Uhr eine Diskothek verlassen und sich zu Fuß auf den Heimweg gemacht. Kurz vor dem Bahnübergang in der Straße „Hinter dem Schloss“ wurde er von einem oder mehreren Unbekannten niedergeschlagen. Der oder die Täter prügelten weiter auf den 22-Jährigen ein, auch als dieser bereits auf dem Boden lag. Der junge Mann verlor das Bewusstsein und wurde schließlich von einem Passanten geweckt, der ihn auf den Bahnschienen liegend entdeckt hatte.

Als der Verletzte bemerkte, wo er sich befand, geriet er in Panik, rannte nach Hause und verständigte von dort die Polizei. Er kam mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus. Da der Tathergang unklar ist, sucht die Polizei nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten und nach dem Helfer, der den 22-Jährigen von den Schienen rettete. Diese können sich unter der Telefonnummer 07131/104-4000 bei der Kriminalpolizei Heilbronn melden.

Unsere Empfehlung für Sie