Gewitter in Baden-Württemberg So erlebten Augenzeugen das verheerende Unwetter

Von len 

Überflutete Straßen, weggespülte Autos und vollgelaufene Keller: In Baden-Württemberg herrschte in den vergangenen Tagen der Ausnahmezustand. Viele Instgram-Nutzer haben die Folgen der Unwetter mit Bilder und Videos festgehalten.

In Kirchheim unter Teck im Landkreis Esslingen hat das Unwetter starke Schäden angerichtet: Straßen wurden überflutet und Keller liefen voll. Foto: Sueddeutsche Mediengesellschaft/dpa 20 Bilder
In Kirchheim unter Teck im Landkreis Esslingen hat das Unwetter starke Schäden angerichtet: Straßen wurden überflutet und Keller liefen voll. Foto: Sueddeutsche Mediengesellschaft/dpa

Stuttgart - In den vergangenen Tagen wüteten in vielen Teilen Deutschlands starke Unwetter. Auch Baden-Württemberg und die Region Stuttgart hat es hart getroffen: Straßen wurden überschwemmt, Autos davon gespült und Keller mussten ausgepumpt werden. Laut Kai-Uwe Nerding vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sind in den vergangenen Tagen schwüle und feuchte Luftmassen für die Unwetter verantwortlich gewesen. Außerdem hätten sich die Gewitter kaum bewegt, was die großen Niederschlagsmengen und Überschwemmungen erkläre.

Lesen Sie hier, warum die Unwettervorhersage so schwierig ist

Wie schlimm die Überschwemmungen waren, haben viele Betroffene auf Instagram festgehalten. Wir haben einige Bilder und Videos zusammengestellt.

In Stuttgart-Zuffenhausen verwandelten sich die Straßen in reißende Flüsse. Autos wurden davon gespült:

Diese Autos in Kirchheim unter Teck (Landkreis Esslingen) sind wohl nicht mehr zu retten:

Auch in Reutlingen steht das Wasser auf der Straße:

Bei Aalen im Ostalbkreis war ebenfalls Land unter:

In Rastatt bei Baden-Baden sind Keller vollgelaufen:

Auch die Straßen wurden überflutet:

Der Fluss Echzad in Baden-Württemberg konnte die Wassermengen nicht mehr fassen:

Auf der Bundesstraße 10 bei Ebersbach/Fils stand ebenfalls das Wasser:

Im baden-württembergischen Crailsheim im Landkreis Schwäbisch-Hall gab es eine Überschwemmung beim Supermarktdiscounter Aldi:

Auch am Dienstag gibt es noch keine Entwarnung: Laut Meteorologe Nerding sind in der Region Stuttgart ganztags Schauer möglich.