Wer 2022 in den Urlaub fährt, muss sich gut auf die Reise vorbereiten. Geimpfte sollten ihren Impfpass nicht vergessen. Doch gelten die CovPass- und die Corona-Warn-App auch im Ausland? Wir klären auf.

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)

Der digitale Impfpass macht das Mitführen des gelben Impfheftleins überflüssig. Zumindest in Deutschland. Im Moment interessieren sich viele Verbraucher aber viel eher dafür, ob das Zertifikat auf dem Smartphone auch im Ausland akzeptiert wird. Teilweise. Denn es kommt darauf an, wohin die Reise geht.

Digitaler Impfpass EU-weit gültig

Das digitale Impfzertifikat für die Corona-Schutzimpfung ist die deutsche Umsetzung des europäischen COVID-Zertifikats. Damit lässt sich in allen EU-Staaten nachweisen, ob man geimpft, genesen oder negativ getestet ist. Sowohl die Corona-Warn-App als auch die CovPass-App können demnach im EU-Ausland verwendet werden. Darüber hinaus akzeptieren auch die folgenden Länder mittlerweile den digitalen Impfpass:

  • Albanien
  • Andorra
  • Armenien
  • Benin
  • Kap Verde
  • El Salvador
  • Färöer
  • Georgien
  • Israel
  • Island
  • Jordanien
  • Libanon
  • Liechtenstein
  • Moldau
  • Monaco
  • Montenegro
  • Marokko
  • Neuseeland
  • Nordmazedonien
  • Norwegen
  • Panama
  • San Marino
  • Serbien
  • Singapur
  • Schweiz
  • Taiwan
  • Thailand
  • Tunesien
  • Togo
  • Türkei
  • Ukraine
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vereinigtes Königreich und unmittelbar der englischen Krone unterstehende Gebiete (Jersey, Guernsey und Insel Man)
  • Uruguay
  • Vatikanstadt

Die Apps müssen nicht in der Landesprache verfügbar sein, um als Nachweis zu gelten. Durch die entsprechenden Prüf-Apps können die Behörden vor Ort die Zertifikate einscannen und auf ihre Echtheit überprüfen. Wer den digitalen Impfpass dennoch lieber auf Englisch nutzen möchte, kann dieser Anleitung folgen.

Selbstverständlich können Reisende auch die Papierausdrucke mit den QR-Codes (oder besser eine Kopie) mit sich führen, falls es Bedenken wegen der Apps auf dem Smartphone gibt. Überhaupt kann es Sinn machen, eine gedruckte Kopie der QR-Codes auf die Reise mitzunehmen, falls die Apps Probleme machen sollten.

Reisen außerhalb der EU

Abgesehen von den oben genannten Ländern können Sie den digitalen Impfpass bei Reisen außerhalb der EU bislang nicht als Nachweis verwenden. In Zukunft werden aber mit Sicherheit weitere Länder folgen. Die aktuelle Liste mit Ländern, die den digitalen Impfpass aus der EU anerkennen, finden Sie auf dieser Seite.

Lesen Sie jetzt weiter: Wie lange gilt die Boosterimpfung?

Lesen Sie mehr zum Thema

App Smartphone Reisen