Glätteunfall auf B10 bei Eislingen Lkw droht steile Böschung hinabzustürzen – Spezialfirma rückt an

Der Lkw drohte, eine Böschung hinabzustürzen. Foto: 7aktuell.de/Bernd Fausel 5 Bilder
Der Lkw drohte, eine Böschung hinabzustürzen. Foto: 7aktuell.de/Bernd Fausel

Eine 45-Jährige verliert in der Nacht zum Mittwoch bei Eislingen die Kontrolle über ihren Lkw und gerät ins Schleudern. Das Fahrzeug droht eine steile Böschung hinabzustürzen. Feuerwehr, THW und eine Spezialfirma rücken an.

Digital Unit: Matthias Kapaun (kap)

Eislingen - Eine 45 Jahre alte Lkw-Fahrerin hat in der Nacht zum Mittwoch auf der B10 bei Eislingen (Kreis Göppingen) auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Dabei wäre der Lastwagen fast eine steile Böschung hinabgerutscht. Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW) sowie eine Spezialfirma mussten anrücken.

Wie die Polizei meldet, war die 45-Jährige mit ihrem Mercedes-Lkw gegen 0.30 Uhr auf der B10 unterwegs und verließ die Bundesstraße an der Ausfahrt Eislingen Ost. Auf der winterlichen Fahrbahn verlor sie die Kontrolle über ihren Laster und kam daraufhin nach links ab.

Fahrerin bleibt unverletzt

Der Lkw durchschlug die Leitplanke und drohte, die steile Böschung hinabzurutschen. Einsatz-und Rettungskräfte eilten zur Unfallstelle. Der Feuerwehr und dem THW gelang es schließlich, den Lkw zu sichern. Eine Spezialfirma konnte den Mercedes bergen und schleppte ihn ab. Die Unfallstelle war gegen 4.30 Uhr wieder geräumt. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Auch im Kreis Böblingen kam es in der Nacht zum Mittwoch zu Glatteisunfällen. Ein Lkw durchbrach dabei auf der B464 die Leitplanke, kurze Zeit später erwischte es ein Streufahrzeug.




Unsere Empfehlung für Sie